HC Thurgau ringt EHC Visp nieder – und warum der EHC Olten ein gutes Pferd ist

Der HC Thurgau hievt sich in die Top-6, dank einem klaren Heimsieg über den EHC Visp. Neu findet sich der SC Langenthal auf einem Pre-Playoff-Rang, nach einer Auswärtspleite beim EHC Kloten. Alle Infos im Round-up zur Swiss League.

  • HC Thurgau triumphiert über EHC Visp: Der HC Thurgau gewinnt über den EHC Visp, Jonathan Ang erzielt die beiden ersten Treffer für die Ostschweizer und bringt diese auf Siegeskurs.
  • EHC Olten ist ein gutes Pferd: «Ein gutes Pferd springt so hoch wie es muss», sagte einst der deutsche Nationaltorhüter Oliver Kahn. Der EHC Olten setzte sich mit 2:1-Toren über die Ticino Rockets durch.
  • SC Langenthal tut sich gegen Top-4 schwer: Momentan tut sich der SCL schwer gegen die Top-4. Nach sechs Matches gegen den EHC Kloten (2:5 und 0:3), den EHC Olten (0:2), HC La Chaux-de-Fonds (4:1 und 2:6) sowie den EHC Visp (0:6) lautet die Bilanz 8:23 Tore sowie 3:15 Punkte. Dies Obschon vier dieser sechs Partien auf eigenem Eis ausgetragen wurden. Marco Marchon liefert zwei Tore und einen Assist, Eric Faille drei Assists.
  • HC La Chaux-de-Fonds mit 7:0-Kracher gegen EHC Winterthur: Der junge Torhüter Hugo Cervino gewinnt mit dem HC La Chaux-de-Fonds gleich mit 7:0-Toren über den EHC Winterthur.
  • HC Sierre schiesst sich in Top-6: Mit einem 8:1-Triumpf über die EVZ Academy schiesst sich der HC Sierre in die Top 6 – das Farmteam des EV Zug bleibt damit weiter sieglos.

SC Langenthal mit historischer Niederlage – EHC Olten und EHC Kloten siegen nach Rückstand

Der SC Langenthal bleibt erstmals seit 2491 Tagen auf eigenem Eis gegen den HC La Chaux-de-Fonds ohne Punkte. Und der EHC Olten und der EHC Kloten siegen nach Rückständen. Alle Infos im Round-up zur Swiss League.

  • SC Langenthal erstmals zuhause seit 2491 Tagen ohne Zähler gegen HCC: 19 Mal in Folge hatte der SC Langenthal auf eigenem Eis gegen den HC La Chaux-de-Fonds gepunktet. Letztmals zuhause ohne Zähler gegen den HCC geblieben ist der SCL in der Saison 2014/15 (0:4-Niederlage am 21. Dezember 2014). Die letzten sieben Spiele vor der 2:6-Pleite, die nun erfolgte, entschied der SC Langenthal allesamt für sich, darunter ein 3:0 und 3:1-Erfolg im Playoff-Finale und Titelgewinn 2019 – diese Punkteserie dauerte also nicht weniger als 2491 Tage; und gleich wie damals mit 0:4 Toren.
  • SC Langenthal tut sich gegen Top-4 schwer: Momentan tut sich der SCL schwer gegen die Top-4. Nach fünf Matches ist die Bilanz trist: Gegen Leader Olten (0:2), Verfolger EHC Kloten (0:3), den Tabellendritten und jüngsten Gegner HC La Chaux-de-Fonds (4:1 und nun 2:6, Toms Andersons war an drei HCC-Toren beteiligt) sowie den viertplatzierten EHC Visp (0:6) lautet die Bilanz 6:18 Tore sowie 3:12 Punkte. Dies Obschon vier dieser fünf Partien auf eigenem Eis ausgetragen wurden.
  • EHC Olten siegt nach Rückstand: Der EHC Olten liegt daheim gegen den HC Sierre zwischenzeitlich zurück, doch fünf verschiedene Torschützen führen den EHCO zum 5:3-Sieg über den HCS.
  • EHC Kloten mit Triumph nach 0:1: Das Startdrittel gehört dem EHC Winterthur, dieser führt bis nach Spielmitte mit 1:0. Doch zuletzt setzt sich der EHC Kloten mit 6:1-Toren durch, Alexei Dostoinov zeichnet sich als Doppeltorschütze aus.
  • GCK Lions stehlen Sieg gegen HC Thurgau: Trotz 40:27 Chancen verliert der HC Thurgau mit 2:4-Toren gegen die GCK Lions; bei mir als zehn Chancen-Unterschied zuungunsten des Siegers ist ganz offiziell von einem «Stolen Win» die Rede.
  • EVZ Academy bleibt ohne Sieg: Die Ticino Rockets gewinnen im Penaltyschiessen gegen die EVZ Academy – somit siegten die Rockets noch nie nach 60 Minuten … und die Academy noch gar nie.

EHC Kloten führt EHC Olten erste Pleite nach 60 Minuten bei – SCL bleibt auf Siegesstrasse

Der EHC Kloten bezwingt den EHC Olten erneut – diesmal nach 60 Minuten. Zum ersten Mal in der laufenden Saison verliert der EHCO nach 60 Minuten; als letztes Team der Liga. Alle Infos im Round-up zur Swiss League.

  • EHC Olten mit erster Pleite nach 60 Minuten: In der laufenden Saison muss sich der EHC Olten nur gegen den EHC Kloten geschlagen geben – und zum ersten Mal überhaupt nach 60 Minuten. Zwar brachte Joel Scheidegger den EHC Olten 1:0 in Führung. Doch Marc Marchon sorgte mit zwei Toren schliesslich für den 3:1-Erfolg der Zürcher.
  • SC Langenthal schiesst 6 Tore und gewinnt 4:3 nach Penalties: Der HC Thurgau lässt sich nicht abschütteln, auch wenn der SC Langenthal dreimal in Führung geht, unter anderem trifft Noah Fuss doppelt für den SCL. Doch auch für den HC Thurgau ist «Langenthal» aktiv. Zwei Tore stammen nämlich von Ian Derungs, dem erfolgreichsten Torschützen der Liga, der letzte Saison noch für den SCL spielte. Und im Penaltyschiessen eröffnete der langjährige Ex-SCL-Stürmer Dominic Hobi das Skore. Somit erzielte der SCL «gefühlte» sechs Tore.
  • Linus Klasen macht den Unterschied für den EHC Visp: Mit einem Tor und zwei Assists gehört Linus Klasen zu den Baumeistern beim 5:1-Sieg seines EHC Visp über die EVZ Academy.
  • HC La Chaux-de-Fonds mit 13-Tore-Show: Simon Sterchi liefert drei Assists, Oliver Achermann ein Tor und zwei Zuspiele und Loic In-Albon und Daniel Carbis treffen je doppelt: Der HC La Chaux-de-Fonds zeigt eine packende 8:5-Tore-Show gegen die Ticino Rockets.
  • GCK Lions triumphiert über EHC Winterthur: Die GCK Lions bezwingen den EHC Winterthur mit 2:1-Toren und halten den gegenwärtig direkten Konkurrenten um Rang acht damit auf Distanz.

EHC Visp zeigt Klas(s)en-Unterschied beim SC Langenthal, EHC Kloten und EHC Olten siegen

Der EHC Visp gewinnt auch durch drei Tore von Linus Klasen mit 6:0 gegen den SC Langenthal. Auch der EHC Kloten und der EHC Olten gewinnen ihre Duelle und etablieren sich zusehends an der Tabellenspitze. Alle Infos im Round-up zur Swiss League.

  • EHC Visp mit Klas(s)en-Unterschied: Linus Klasen schiesst den EHC Visp mit drei Toren zum 6:0-Erfolg über den SC Langenthal. Evgeni Chiriaev lieferte ein Tor und zwei Assists. Der SCL verliert nach vier Siegen in Serie damit zum vierten Mal in Folge (darunter gegen drei Top-Teams) und konnte in den letzten vier Matchs nur gerade zwei Tore erzielen.
  • Garry Nunn und Dion Knelsen führen EHC Olten als Doppeltorschützen zum Sieg: Garry Nunn und Dion Knelsen treffen je doppelt beim 4:2-Erfolg beim EHC Winterthur.
  • EHC Kloten mit sechs verschiedenen Torschützen: Der EHC Kloten setzt sich mit 6:2-Toren über die GCK Lions durch, die Treffer werden von sechs verschiedenen Torschützen geliefert.
  • HC Thurgau siegt ohne Ian Derungs-Tor: Der HC Thurgau siegt mit 4:0-Toren, diesmal ohne Treffer von Ian Derungs, dem mit neun Treffern bislang fleissigsten Torschützen der Swiss League.
  • HC Sierre spät in Verlängerung gezwungen: Im Startdrittel geht der HC Sierre in Führung, doch durch ein Tor 13 Sekunden vor Schluss zwingt Arno Nussbaumer die Walliser in die Verlängerung, in welcher der HCS den Entscheid herbeiführt.

EHC Olten verlängert Punkte-Serie, EHC Kloten gewinnt Zürcher-Derby

Der EHC Olten punktet auch im achten Spiel der Saison. Dank fünf Punkten von Robin Figren triumphiert der EHC Kloten deutlich über den EHC Winterthur und der SC Langenthal verliert zum dritten Mal in Folge. Alle Infos im Round-up zur Swiss League.

  • Robin Figren führt EHC Kloten mit fünf Punkten zum Sieg: Nicht weniger als fünf Punkte (zwei Tore und drei Assists) liefert Robin Figren beim 6:1 Auswärtssieg beim EHC Winterthur.
  • EHC Olten punktet weiterhin in jedem Spiel: Der EHC Olten überrennt den HC Thurgau im ersten Drittel mit drei Treffern und siegt 4:1. Somit hat das Team aus der Dreitannenstadt in jedem der acht Saisonspiele gepunktet; darunter sieben Siege nach 60 Minuten.
  • SC Langenthal mit dritter Niederlage in Serie: Der SC Langenthal gleicht zweimal gegen den HC Sierre aus, verliert aber 2:5. Der HC Sierre hat den Sieg gestohlen («Stolen Win»), dies bei einem Schussverhältnis von 43:33 Schüssen.
  • EHC Visp verliert nach 2:0-Führung: Der EHC Visp führt 2:0 doch Daniel Carbis sorgt mit zwei Toren für den 4:2-Sieg für den HC La Chaux-de-Fonds.
  • GCK Lions mit Kantersieg: Die GCK Lions zeigen beim 9:1-Kantersieg über die Ticino Rockets 9 verschiedene Torschützen und  insgesamt 14 verschiedene Skorer. Victor Backmann sorgt für ein Tor und drei Assists.

HC Thurgau trotzt aufstiegswilligem EHC Visp, SC Langenthal zweimal ohne Tor

Der HC Thurgau überwinden den aufstiegswilligen EHC Visp, während der EHC Kloten dem SC Langenthal die zweite zu-Null-Niederlage in Folge beschert. Ian Derungs schiesst alle drei Tore für den HCT. Alle Infos im Round-up zur Swiss League.

  • HC Thurgau trotzt EHC Visp: Der HC Thurgau bezwingt den EHC Visp mit 3:2-Toren, der Entscheid fällt in der Verlängerung. Ian Derungs schiesst alle drei Tore für die Ostschweizer.
  • EHC Olten nach 60 Minuten weiterhin ungeschlagen: Der EHC Olten gewinnt auswärts beim HC Sierre mit 3:2 Toren. Der Tabellenführer bleibt damit nach 60 Minuten weiterhin ungeschlagen.
  • SCL Langenthal verliert in EHC Kloten erneut zu null: Nach der 0:2-Niederlage gegen den EHC Olten verliert der SC Langenthal beim EHC Kloten erneut zu null, diesmal 0:3. Mit einem Assist und einem Tor spielt der Ex-SCL-Verteidiger Flurin Randegger eine prägende Rolle in den Reihen des EHCK.
  • HC La Chaux-de-Fonds wendet gegen GCK Lions: Durch Ryan Hayes gehen die GCK Lions zwar mit 1:0 in Führung. Mit fünf verschiedenen Torschützen setzt sich der HC La Chaux-de-Fonds anschliessend aber deutlich gegen das Farmteam der ZSC Lions durch.
  • Erste Punkte für Ticino Rockets und EVZ Academy: Die Ticino Rockets und die EVZ Academy blieben bislang punktelos. In der Direktbegegnung erfolgte der Entscheid für die Tessiner erst in der Verlängerung, wodurch beide Mannschaften nun in der Tabelle mindestens über einen Zähler verfügen.
  • Ian Derungs nun in Top 5: Mit seinen drei Toren für den HC Thurgau liegt Ian Derungs nun auf Rang fünf in der Topskorer-Wertung mit neun Zählern, führend ist gegenwärtig Garry Nunn vom EHC Olten mit zehn Punkten, vor Stanislav Horansky (EHCO), Jonathan Ang (HCT) und Dion Knelsen (EHCO).

Endlich wieder Derby-Time: EHC Olten schlägt SC Langenthal

Erstmals seit langem wurde das Mittelland-Derby zwischen dem SC Langenthal und dem EHC Olten wieder vor Fans durchgeführt. Weiter interessant in der jüngsten Runde: Der EHC Kloten verliert daheim gegen den HC Sierre und der EHC Visp gehört zu den Teams der Stunde.

  • EHC Olten gewinnt Derby: Der EHC Olten ist das einzige Team in der Swiss League, das nach 60 Minuten noch ungeschlagen ist. Adam Hasani liefert im Derby gegen den SC Langenthal beim 2:0-Erfolg die Vorlage zu den beiden Toren.
  • Philip Ahlström führt EHC Visp zum Sieg: Philip Ahlström führt den EHC Visp nach einem 0:1-Rückstand gegen die GCK Lions mit zwei Assists zu einem 4:1-Heimsieg.
  • Tom Gerber trifft für EHC Winterthur: Tom Gerber, Captain des EHC Winterthur, eröffnet das Skore für «Winti» zuletzt setzt sich sein Team mit 4:1-Toren gegen die EVZ Academy durch.
  • Dany Gelinas gewinnt mit HC Sierre bei EHC Kloten: Zweimal führt die Mannschaft von Dany Gelinas, der HC Sierre, auswärts beim EHC Kloten. Zuletzt gewinnt sein Team im Penaltyschiessen.
  • Oliver Achermann als Doppeltorschütze: Oliver Achermann trifft doppelt für den HC La Chaux-de-Fonds, der sich zuletzt mit 4:3-Toren beim HC Thurgau durchsetzt.
  • HC Ajoie punktet gegen Servette: Der HC Ajoie (noch amtierender Swiss League Meister) holt nach einem 0:2 und 1:3 Rückstand gegen Servette einen Punkt gegen das Team aus Genf.

SC Langenthal und EHC Olten bleiben nach 60 Minuten ungeschlagen

Der SC Langenthal und der EHC Olten bleiben nach mindestens bis zum letzten Septemberwochenende nach 60 Minuten ungeschlagen. Auf den Versen bleiben der HC Thurgau, EHC Visp und der EHC Kloten. Die Details im Round-up zur Swiss League.

  • SC Langenthal und EHC Olten nach 60 Minuten ungeschlagen: Der EHC Olten hat zwar bereits ein Spiel verloren, aber nicht nach 60 Minuten sondern erst in der Verlängerung, auswärts beim EHC Kloten. Der SC Langenthal verfügt mit 12 Punkten aus 4 Spielen sogar über das Punktemaximum.
  • Showdown um Ungeschlagenheit: Am kommenden Spieltag, 25. September 2021 stehen sich der SC Langenthal und der EHC Olten zum Derby gegenüber – geht das Spiel nicht in die Verlängerung, dann reisst die eine der beiden Serien.
  • Noch ohne Punkte: Die EVZ Academy, das Farmteam des EV Zug, sowie die Ticino Rockets, die unter anderem vom HC Ambri-Piotta getragen werden, sind nach vier Spielen (EVZ Academy) respektive fünf Matchs (Ticino Rockets) noch ohne Punkte.
  • Raphael Kuonen und Garry Nunn als Doppeltorschützen: Beim 4:3-Erfolg des EHC Olten über den EHC Visp tritt zunächst Raphael Kuonen als Doppeltorschütze in Erscheinung und schiesst sein Team mit 2:0-Toren in Führung. Oltens Garry Nunn sorgt danach mit zwei Treffern (zum 2:2 sowie zum 4:3) für die Wende.
  • Timothy Coffman mit zwei Assists: Timothy Coffman liefert mit zwei Assists für den SC Langenthal die Grundlage zum 4:2-Erfolg seines Teams beim EHC Winterthur.
  • HC Thurgau mit fünf verschiedenen Torschützen: Der HC Thurgau bezwingt den HC Sierre mit 5:2 Treffern – diese werden von fünf verschiedenen Torschützen erarbeitet, während für die Walliser Eliot Bernazzi doppelt aber letztlich vergeblich trifft.
  • Hattrick von Robin Figren: Robin Figren gelingen drei Tore beim 7:1-Erfolg bei den Ticino Rockets.

EHC Olten und EHC Kloten mit klaren Siegen: Erneut siegen alle Heimteams

Der EHC Olten, der EHC Kloten und der EHC Visp gehören zu den siegreichen Teams der jüngsten Runde: In der Swiss League hält eine unglaubliche Serie an: Seit Saisonbeginn punkten entweder alle Heim- oder alle Auswärtsteams. Diese Konstellation erstreckt sich somit über vier Runden und knapp 20 Spiele. Die Details im Round-up zur Swiss League.

  • Alle Heimteams siegen in Runde 4: Am Samstag siegen mit dem EHC Olten, EHC Kloten, EHC Winterthur, GCK Lions und dem EHC Visp sämtliche fünf Heimteams.
  • Sämtliche Gästeteams punkten in Runde 3: In der dritten Runde punkteten sämtliche Gästeteams.
  • Alle Heimmannschaften siegen in Runde 2: Am Samstag, dem zweiten Spieltag durften ausnahmslos Heimmannschaften jubeln.
  • Nur Auswärtssiege zum Auftakt: Am 1. Spieltag feierten sich ausnahmslos Auswärtsmannschaften als Sieger.
  • Garry Nunn mit zwei Toren: Mit zwei Toren schiesst Garry Nunn den EHC Olten zum 6:2-Erfolg über den HC La Chaux-de-Fonds.
  • EHC Visp bleibt ungeschlagen: Der EHC Visp liegt 0:1 gegen die Ticino Rockets zurück und siegt zuletzt mit 2:1-Toren über die Tessiner – die Walliser bleiben somit ungeschlagen.
  • Patrick Obrist trifft doppelt für EHC Kloten: Patrick Obrist schiesst seine beiden ersten Saisontore für den EHC Kloten und führt die Zürcher dadurch zum 5:2-Erfolg über den HC Thurgau.
  • Kevin Bozon als Doppeltorschütze für EHC Winterthur: Kevin Bozon liefert gleich zwei Treffer – darunter den Siegtreffer – für den EHC Winterthur, beim ersten Saisonsieg über den HC Sierre in der Verlängerung.

Dank EHC Winterthur und trotz EHC Kloten-Wende: Alle Gast-Teams punkten

Der EHC Winterthur ringt dem HC La Chaux-de-Fonds einen Punkt ab. Und der EHC Kloten siegt in der Verlängerung nach einem 0:2-Tore-Rückstand. Erneut überrascht die Swiss League mit einer Besonderheit: Diesmal punkten alle fünf Gastteams.

  • Alle Gastteams punkten: Am Freitag erfolgten nur Auswärtssiege, am Samstag siegten nur die Heimmannschaften und nun, am Dienstag in der dritten Runde, punkten sämtliche Gästeteams.
  • EHC Winterthur punktet beim HCC: Fünfmal schiesst der EHC Winterthur den Ausgleichstreffer beim HC La Chaux-de-Fonds, zweimal durch Kevin Bozon. Zuletzt verliert das Team aus der sechstgrössten Stadt der Schweiz in der Verlängerung.
  • EHC Kloten siegt nach Rückstand: Mit 2:0-Toren führt der EHC Olten auswärts beim EHC Kloten, ehe dieser das Geschehen in der Verlängerung wendet. Eric Faille trifft doppelt den EHCK.
  • EHC Visp gewinnt Derby: Der EHC Visp gewinnt auch dank zwei Toren von Evgeni Chiriaev das Derby beim HC Sierre mit 4:2-Toren. Visp-Trainer Per Hanberg  feiert somit den zweiten Sieg im zweiten Spiel mit den Wallisern.
  • SC Langenthal siegt bei Ticino Rockets: Gleich mit 0:2-Toren liegt der SC Langenthal bei den Ticino Rockets zurück. Dann aber leitet Dario Kummer mit zwei Toren für den SCL die Wende ein.
  • Der HC Thurgau muss sich gegen GCK Lions geschlagen geben: Die GCK Lions gewinnen – ebenfalls als Auswärtsteam – mit 3:0-Toren beim HC Thurgau.