Der wahre Meister der Challenge League

Wer den Titelträger bezwingt, übernimmt den Titel. Nach diesem Prinzip, das aus dem Boxen bekannt ist, hat «zweiteliga.org» ab der Saison 2022/23 die Wertung «Der wahre Meister der Challenge League» eingeführt. Aufsteiger AC Bellinzona erhielt die Ehre, als Titelverteidiger zu starten. Gezählt werden sämtliche Spiele der Liga, nicht berücksichtig werden Pokalspiele, Freundschaftsbegegnungen und Relegationsspiele.

Aktueller Titelträger: FC Wil (seit 1 Runde, total 1 Titel in dieser Saison).

Titel gewonnen am:  11. September 2022 durch den 5:1-Sieg über AC Bellinzona Sport.

Nächster Titelkampf: 30. September 2022. FC Wil verteidigt gegen Lausanne-Sport.

Titelträger der Saison 2022/23: 1. AC Bellinzona (3 Titel) 2. Stade Lausanne (2 Titel). 3. FC Wil (1), FC Schaffhausen (1 Titel) und Yverdon-Sport (1 Titel).

Bei einem Unentschieden gilt der Titel als verteidigt.

Bislang traten im Bereichszeitraum 10 Mannschaften in der Liga an, deren 5 konnten sich mindestens einmal als Meister im Sinne dieser Rangliste feiern lassen.

Rang TeamSaisons«Wahre» MeistertitelMeister nach CL-RegelSchnitt Saison
       
1 AC Bellinzona1303,0
2 Stade-Lausanne1202,0
3 FC Schaffhausen1101,0
3 Yverdon Sport1101,0
3 FC Wil1101,0
4 FC Aarau1000,0
4 Lausanne-Sport1000,0
4 FC Thun1000,0
4 FC Vaduz1000,0
4 Xamax1000,0

Bei gleich vielen Titeln zählt zunächst der bessere Schnitt. Ist auch dieser gleich, entscheidet die Anzahl Meister-Titel. Herrscht auch hier gleichstand, erfolgt die Einreihung anhand des Alphabets.

Anmerkungen

Bei einem Auf- oder Abstieg des Titelträgers übernimmt die Mannschaft die Titelverteidigung, welche in der Liga verbleibt und den Titel als vorletztes innehatte.