Das zweite Saisonrennen der Formel E ist Geschichte. Jérôme d’Ambrosio gewinnt in Marrakesch und übernimmt damit die Führung im Fahrer-Ranking. Streckenrekord: Audi-Testpilot Nico Müller fährt bei den Testfahrten einen Streckenrekord mit 1:17.074 Minuten. Schnelle Kolumbierin: Tatiana Calderon überrascht am Test-Vormittag
Die fünfte Formel-E-Saison startete in Saudi-Arabien, ausgerechnet in einem der erdölreichsten Länder der Welt: Die Facts zum Saisonstart sowie dem ersten Rennen: Start in Saudi-Arabien: Ausgerechnet im erdölreichen Saudi-Arabien startete die Formel-E-Saison. Das Rennen wurde in Diriyya in der Nähe
André Lotterer steuert seinen chinesischen Boliden vom Team «Techeetah» zum zweiten Mal innerhalb von vier Rennen auf das Podest. Der Deutsche arbeitet sich damit auf den neunten Rang vor. Der Schweizer Sébastien Beumi muss sich mit dem sechsten Platz zufriedengeben,
Der grosse Sieger des Formel-E-Rennens beim Punta del Este E-Prix in Uruguay heisst Jean-Eric Vergne. Der Franzose setzt sich an der Spitze der Gesamtwertung ab. Dies weil der Schweizer Sébastien Beumi, einer der direkten Verfolger, einen Ausfall zu beklagen hat
Beim Formel-E-Rennen in Santiago in Chile fuhr Sébastien Beumi auf den dritten Platz. Dank dem Podestplatz beim ePrix in Südamerika verbessert sich der Schweizer auf den vierten Zwischenrang. Durch seinen Sieg übernimmt der Franzose Jean-Eric Vergne nach vier von insgesamt
Der Schweizer Formel E Pilot Sébastien Beumi bleibt auf Titelkurs, auch wenn sein erster Verfolger, der Brasilianer Lucas Di Grassi über das Wochenende in Berlin um acht Punkte näher gekommen ist. Beumi führt nun vier Rennen vor Schluss mit einem
Der Schweizer Formel-E-Pilot Sébastien Beumi liefert innerhalb von acht Tagen einen Doppelschlag: Zunächst gewinnt er im von Frankreich umgebenen Fürstentum den «Monaco ePrix». Und am vergangenen Wochenende triumphierte der frühere Formel-1-Fahrer auch in der französischen Hauptstadt beim «Paris ePrix». In
Sébastien Beumi ist weiterhin nicht zu bremsen: Der Schweizer gewinnt auch das dritte Rennen der Formel E Saison, er lenkte seinen Renault Z.E.16 zuoberst auf das Podest. Auf dem zweiten Rang folgt beim Buenos Aires ePrix in Argentinien der Franzose