Formel E – Edoardo Mortara gewinnt in Hongkong – Fünf Rennen, fünf Sieger

Das fünfte Saisonrennen der Formel E wird vom Schweizer Edoardo Mortara gewonnen. Nach seinem Triumph in Hongkong nimmt er einen Sprung von Rang 10 auf Platz 4 in der Gesamtwertung. Ausserdem werden die fünf Rennen von fünf verschiedenen Piloten gewonnen. Ein paar Facts zur Runde.

  • Schweizer-Sieg: Edoardo Mortara zeigt in der laufenden Saison einen Steigerungslauf. Zuerst Rang 19, dann 13 und 4. Im letzten Rennen erreichte er das Podest mit Rang 3 und nun siegte er erstmals.
  • Bird nur noch knapp in Front: Sam Bird führt zwar immer noch, doch in den beiden letzten Rennen büsste der Brite deutlich an Terrain ein: Er liegt jetzt nur noch einen Punkt vor dem Belgier Jérôme d’Ambrosio. Lucas di Grassi aus Brasilien. Auf Rang vier folgt nun der Schweizer Edoardo Mortara – der gleich wie di Grassi nur zwei Zähler Rückstand aufweist. Antonio Felix da Costa folgt auf Rang fünf mit sieben Punkten Rückstand.
  • Fünf Rennen, fünf Sieger: Auch im fünften Rennen steht ein neuer Fahrer zuoberst auf dem Podest. Edoardo Mortara gewann in Hongkong, Lucas di Grassi in Mexiko, Sam Bird in Chile, Jérôme d’Ambrosio in Marrakesch und Antonio Felix da Costa triumphierte in Saudi-Arabien in Diriyya.
  • Britisches Team führt: In der Teamwertung liegt das britische Team «Envision Virgin Racing» vor dem deutschen Rennstall «Audi Sport ABT Schaeffler Formula E Team». Auf Rang drei folgt der indische Rennstall «Mahindra Racing», auf vier das «Venturi Formula E Team» aus Monaco, vor «BMW i Andretti Motorsport» aus den USA und dem chinesischen Team «DS Techeetah».
Edoardo Mortara (Bild: Wikipedia/Stefan Brending).
Related Posts