André Lotterer steuert seinen chinesischen Boliden vom Team «Techeetah» zum zweiten Mal innerhalb von vier Rennen auf das Podest. Der Deutsche arbeitet sich damit auf den neunten Rang vor. Der Schweizer Sébastien Beumi muss sich mit dem sechsten Platz zufriedengeben,