Formel E – Sam Bird fliegt in Chile allen davon

Das dritte Saisonrennen der Formel E wird von Sam Bird gewonnen und er übernimmt damit den ersten Rang in der Fahrer-Wertung.

  • Bird enteilt allen: Sam Bird gewinnt das dritte Saisonrennen. In Chile lag er dadurch vor den beiden Deutschen Pascal Wehrlein und Daniel Abt.
  • Britischer Doppelsieg: Durch den Sieg des Briten gewinnt auch ein britisches Team erstmals in dieser Saison: Envision Virgin Racing.
  • Buemi mit Unfall Mortara auf fast auf Podest: Die beiden Schweizer im Starterfeld lieferten unterschiedliche Resultate: Sébastien Buemi verunfallte und liegt in der Gesamtwertung nun auf Rang 11. Edoardo Mortara dagegen lenkte seinen Venturi auf den vierten Rang (seine beste Platzierung bisher), wodurch er auf Rang 12 vorstösst.
  • Drei Rennen, drei Sieger: Auch im dritten Rennen steht ein neuer Fahrer zuoberst auf dem Podest. Vor Bird in Chile siegten Jérôme d’Ambrosio (in Marrakesch) und Antonio Felix da Costa (in Diriyya).
  • Nun führt britisches Team: In der Teamwertung liegt neu das britische Team «Envision Virgin Racing» vor dem indischen Rennstall «Mahindra Racing», dem chinesischen Team «DS Techeetah» sowie «BMW i Andretti Motorsport».
Edoardo Mortara (Bild: Wikipedia/Stefan Brending).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.