Bisher war die finnische Mannschaft Jokerit Helsinki am Spengler Cup mehr Verzierung als Attraktion. Der bisher beste Platz geht zurück auf das Jahr 1997, damals erfreuten sich die Nordländern über Rang 3. Im vergangenen Jahr verlor Jokerit sowohl beide Gruppenspiele
Ausgeglichener könnte die Challenge League kaum mehr sein: Nach zehn Runden verteilen sich die zehn Mannschaften auf ein Punktespektrum von nur neun Zählern: Leader Lausanne Sport musste in vier Spielen Punkte abgeben, zwei dieser Matches gingen verloren und so kommen
Der EHC Visp hat wieder Grosses vor, wie Visps Geschäftsführer Sébastien Pico erst vor kurzem zu «zweiteliga.org» sagte. «Im Wallis hat der Cup eine Tradition, darum hätte ich nichts dagegen, wenn wir einem Grossen ein Bein stellen könnten.» Legendär sind
«Wir können Flüchtlingsströme nicht beeinflussen oder die internationale Politik verändern und als Fussballverein ist es auch nicht unsere Aufgabe, aber wir sind humanistischen Grundwerten verpflichtet und können hier in unserer Stadt, in unserem Umfeld denjenigen helfen, die unsere Hilfe brauchen.
Der Tessiner 1. Ligist HC Biasca will in die NLB aufsteigen. Erst vor kurzem informierte das Team über sein «Progetto Lega Nazionale B». Am Montag informierte der Club offiziell seine Pläne. Die Mannschaft soll «Ticino Young Stars» heissen und vor
Gleich drei Aufstiegsfavoriten lassen in den drei Freitagsspielen Punkte liegen – statt 9:0 Punkte für die Bundesliga-Kandidaten beträgt die Ausbeute 3:3 Zähler. Gleich keines der aufstiegswilligen Teams konnte sich durchsetzen. Beispiel Bochum. Auf dem eigenen Platz muss der Leader den
Der Schweizer Cup hat seine erste dicke Überraschung: Der FC Köniz, Leader der 1. Liga Promotion, bezwingt Rekord-Schweizermeister GC mit 3:1 Toren. Mangels Vergleichsalternativen sei es so dargestellt: Wenn Köniz das Zürcher-Team GC schlägt, ist das etwa so, wie wenn