SC Kriens entscheidet nun Rennen zwischen GC und FC Winterthur

Der SC Kriens entscheidet jetzt den Kampf um den Barrage-Platz zwischen GC und dem FC Winterthur. Ausserdem überholt Lausanne-Sport den FC Wettingen in der «ewigen Tabelle». Ein paar Facts im Round-up zur Challenge League Runde:

  • SC Kriens entscheidet: In seiner zweiten Saison seit der Rückkehr in die Challenge League ist der SC Kriens zum soliden Mittelfeldteam geworden. Nun entscheiden die Luzerner den Kampf um den Barrage-Rang entscheidend mit: GC ist auf Schützenhilfe angewiesen. Gewinnt der SC Kriens gegen den gegenwärtig zweitklassierten FC Vaduz stehen GC alle Türen offen: Die Grasshoppers wären dann punktgleich mit dem FC Vaduz – der Unterschied im Torverhältnis ist aber marginal und könnte überwunden werden (FCV +26, GC +23).
  • Mychell Chagas hält GC im Rennen: Fast wäre GC schon vor dem letzten Spieltag aus dem Rennen gekippt: Nach zwei Toren von Liridon Balaj lag der Rekordmeister bereits 0:2 zurück, ehe Mychell Chagas mit zwei Treffern für den Ausgleich sorgte.
  • FC Vaduz mit Wende: Nach einem 0:1-Pausenrückstand gegen den FC Schaffhausen wendet der FC Vaduz das Geschehen innerhalb von 29 Minuten in einen 3:1-Sieg um.
  • FC Winterthur vor «Mittelfeldsieg»: Der FC Winterthur gewinnt mit 4:0 gegen den SC Kriens und steht damit vor dem Sieg im Mittelfeld.
  • FC Lausanne-Sport überholt FC Wettingen: Der FC Lausanne-Sport steht nach seinem 4:0-Sieg über Stade-Lausanne als Aufsteiger fest – und überholt in der «ewigen Tabelle» der Challenge League den FC Wettingen und liegt neu mit 580 Zählern auf Rang 30.
  • Die besten Torschützen: 1. Aldin Turkes (21 Tore/Lausanne-Sport). 2. Andi Zeqiri (15 Tore/Lausanne Sport) und Asumah Abubakar (15 Tore/SC Kriens). 4. Nassim Ben Khalifa (14 Tore/GC). 5. Luka Sliskovic (12 Tore/FC Winterthur), Tunahan Cicek (12 Tore/FC Vaduz) und Roman Buess (12 Tore/FC Winterthur).
  • Die Tabelle: 1. Lausanne-Sport 35 Spiele/70 Punkte. 2. FC Vaduz 35/64. 3. GC 35/61. 4. FC Winterthur 35/52. 5. SC Kriens 35/51. 6. FC Wil 35/49. 7. Stade-Lausanne 35/42. 8. FC Aarau 35/38. 9. FC Schaffhausen 35/32. 10. FC Chiasso 35/20.
Torhüter Sebastian Osigwe betet mit dem SC Kriens (Bild: Sebastian Osigwe).
Related Posts