EHC Kloten bleibt auf Siegeskurs – HC Thurgau liegt neu mit Vorsprung auf Rang vier

Der EHC Kloten gewann elf der letzten zwölf Spiele. Und der HC Thurgau hat nun drei Punkte Vorsprung auf den SC Langenthal, da der SCL beim HC Sierre mit 1:5-Toren verliert. Alle Infos im Round-up zur Swiss League.

  • EHC Visp mit Aufholjagd gegen EHC Kloten: Erneut zeigt der EHC Visp eine Aufholjagd. Die Walliser liegen 1:3 und 2:4 zurück. In beiden Fällen kamen die Löwen noch auf ein Tor heran, zuletzt musste sich der EHCV ohne Punkte abfinden. Der EHC Kloten gewinnt damit elf der letzten zwölf Spiele.
  • SC Langenthal erhält Sieg durch HC Sierre deutlich «gestohlen»: Der SC Langenthal zeigt 54:26 Schüsse gegen auswärts beim HC Sierre … verliert aber mit 1:5-Toren. Ein klassischer «Stolen Win» für die Walliser. Arnaud Montandon trifft doppelt für den HCS.
  • Dominic Hobi trifft doppelt für den HC Thurgau: Der HC Thurgau gewinnt mit 4:0-Toren gegen die GCK Lions, Dominic Hobi trifft doppelt für den HCT und Ian Derungs überzeugt mit zwei Assists.
  • HC La Chaux-de-Fonds siegt 7:0: Gleich mit 7:0-Toren setzt sich der HC La Chaux-de-Fonds gegen den EHC Winterthur durch. Oliver Achermann erzielt einen Hattrick, er erzielte die drei letzten Treffer für sein Team.
  • EVZ Academy gewinnt dank Anton Gradin Hattrick: Die EVZ Academy gewinnt mit 5:2-Toren über die Ticino Rockets – Anton Gradin liefert einen Hattrick und bringt das Farmteam des EV Zug 3:0 in Führung. Es war der erste Sieg der EVZ Academy nach elf Niederlagen in Folge.

EHC Visp punktet nach Aufholjagd gegen EHC Olten – SC Langenthal mit Wende gegen EVZ Academy

Der EHC Visp punktet nach langem Rückstand gegen den EHC Olten. Der SC Langenthal geht zum dritten Mal in Folge in eine Verlängerung und der EHC Kloten liegt nun mit drei Zählern Vorsprung auf Rang 1. Alle Infos im Round-up zur Swiss League.

  • EHC Olten lässt Punkt bei EHC Visp liegen: Alles scheint zum Sieg des EHC Olten auswärts beim EHC Visp angerichtet: 3:0-Führung nach weniger als fünf Minuten und 4:1-Vorsprung kurz vor Spielmitte. Doch mit insgesamt drei Toren führt Evgeni Chiriaev die Walliser in die Verlängerung. In dieser trifft Dominic Weder schliesslich doch noch zum Sieg für den EHCO.
  • SC Langenthal geht zum dritten Mal in Folge in die Verlängerung: Der SC Langenthal liegt 0:2 zurück. Später kassiert er den Ausgleich nach einem 3:2-Vorsprung. Zuletzt schiesst SCL-Finne Eero Elo sein Team zum Sieg in der Verlängerung … Zum dritten Mal in Folge musste das Team von Trainer Jeff Campbell in die Overtime.
  • HC Thurgau gewinnt dank zwei Jonathan-Ang-Punkten: Der HC Thurgau gewinnt mit 3:0-Toren gegen den HC Sierre, auch dank einem Tor sowie einem Assist von Jonathan Ang.
  • EHC Kloten lässt sich nicht abfangen: Zweimal gelingt den Ticino Rockets der Anschlusstreffer – doch zuletzt setzt sich der EHC Kloten mit 5:2-Treffern durch.
  • EHC Winterthur siegt gegen GCK Lions: Der EHC Winterthur beendet eine lange Durststrecke: Sechs Spiele in Folge holte das Team aus der sechstgrössten Stadt der Schweiz keinen einzigen Zähler. Nun reichte es gleich zu drei Punkten gegen das Farmteam der ZSC Lions.

SC Langenthal punktet bei EHC Visp – HC Sierre siegt bei EHC Olten nach 18 Penalties

Der SC Langenthal punktet beim EHC Visp nach langem Rückstand. Und der EHC Olten muss sich auf eigenem Eis dem HC Sierre beugen; um den Sieger zu ermitteln waren nicht weniger als 18 Penalties nötig. Alle Infos im Round-up zur Swiss League.

  • SC Langenthal punktet beim EHC Visp: Der SC Langenthal liegt lange beim EHC Visp zurück. Erst kurz vor Schluss trifft Robin Leone zum Ausgleich. Erst in der Verlängerung muss sich der SCL gegen den EHCV geschlagen geben.
  • EHC Olten verliert nach 18 Penalties: Der EHC Olten führt zweimal gegen den HC Sierre. Dennoch drängen die Walliser den EHCO ins Penalty-Schiessen. Erst nach 18 Penalties (davon 15 Fehlschüsse) ist das Spiel entschieden.
  • HC Thurgau gewinnt dank zwei Jonathan-Ang-Treffern: Der HC Thurgau gewinnt mit 3:1-Toren gegen die EVZ Academy, namentlich dank zwei Toren von Jonathan Ang.
  • HC La Chaux-de-Fonds von GCK Lions geschockt: Die GCK Lions schocken den HC La Chaux-de-Fonds: Das Farmteam der ZSC Lions trifft in den letzten zehn Minuten doppelt und gewinnt mit 2:0-Toren gegen den Tabellendritten.
  • EHC Winterthur sieht Pre-Playoff-Chancen schwinden: Der EHC Winterthur verliert das Direktduell um den zehnten Rang gegen die Ticino Rockets mit 2:5-Treffern.

EHC Kloten, EHC Olten und SC Langenthal siegen in vorgezogenen Playoffs

Der EHC Kloten, der EHC Olten und der SC Langenthal siegen in vorgezogenen «Playoffs». Der Spielplan wollte es so: Die fünf erstplatzierten Teams trafen in der jüngsten Runde auf die hinteren Teams – und mit einer Ausnahme traten die besser klassierten Teams alle auswärts an. Und bis auf den HC Thurgau setzten sich die Favoriten allesamt durch. Alle Infos im Round-up zur Swiss League.

  • EHC Kloten siegt deutlich: Der EHC Kloten siegt nach einem torlosen Startdrittel deutlich mit 6:0 bei der EVZ Academy. Alexei Dostoinov und Niki Altorfer treffen dabei doppelt.
  • EHC Olten mit Start-Ziel-Sieg: Der EHC Olten geht auf eigenem Eis (einziges Favoriten-Team in dieser Runde mit Heimvorteil) in der dritten Minute in Führung und siegt zuletzt mit 6:1-Treffern gegen den EHC Winterthur. Lukas Lhotak trifft doppelt für den EHCO.
  • SC Langenthal mit Ups und Downs: Der SC Langenthal gerät bei den GCK Lions zweimal in Rückstand und schafft jeweils den Ausgleich. Anschliessend liegt der SCL zweimal in Führung und kassiert selbst den Ausgleich. Neun Sekunden vor dem Ende der Verlängerung gelingt dann Robin Leone der Sieg-Treffer für den SC Langenthal. Robin Leone und
  • HC La Chaux-de-Fonds siegt knapp beim HC Sierre: Der HC La Chaux-de-Fonds siegte auswärts beim HC Sierre mit 3:2-Toren und festigt damit den dritten Rang.
  • HC Thurgau verliert im Tessin: Der HC Thurgau verliert auswärts bei den Ticino Rockets deutlich mit 4:1-Toren – zum Leidwesen des EHC Winterthur, der damit aus den Pre-Playoff-Rängen rutscht.

EHC Olten übernimmt Leaderthron wieder – SC Langenthal mit vierten Sieg in Serie

Der EHC Olten durch einen Sieg gegen den EHC Visp zurück. Der SC Langenthal gewinnt zum vierten Mal in Serie und dem HC Sierre gelingt ein Stolen-Win gegen den HC Thurgau. Alle Infos im Round-up zur Swiss League.

  • EHC Olten zurück auf Rang 1: Der EHC Olten gewinnt mit 4:1-Toren gegen den EHC Visp, damit erobert das Team aus dem Kanton Solothurn den ersten Rang zurück – im Vergleich zwischen zwei der drei Aufstiegskandidaten kommt der EHCO (42:27) zu einem deutlichen Chancenplus, neun verschiedene Skorer sind am Sieg der Heimmannschaft an den vier Treffern beteiligt.
  • SC Langenthal mit viertem Sieg in Serie: Robin Leone und Frantisek Rehak schiessen den SCL mit je zwei Toren zum 6:2-Sieg gegen die EVZ Academy – es ist der vierte Sieg des SC Langenthal.
  • HC Thurgau wird Sieg gestohlen: Der HC Sierre kommt gegen den HC Thurgau auf nur 17:41 Schüsse. Dennoch gelingt dem HCT der Sieg nicht – die Ostschweizer werden somit offiziell um den Sieg «betrogen» («Stolen Win»).
  • HC La Chaux-de-Fonds siegt knapp gegen Ticino Rockets: Vergeblich führte der HC La Chaux-de-Fonds gegen die Ticino Rockets: Gegen Schluss des zweiten Drittels glichen die Tessiner aus. Erst im Schlussdrittel schaffte der HCC den knappen Sieg gegen die Südschweizer.
  • EHC Winterthur mit achter Niederlage in Folge: Der EHC Winterthur unterliegt den GCK Lions mit 1:3-Toren, es ist die achte Pleite in Folge für das Team aus der sechstgrössten Stadt der Schweiz.

EHC Kloten übernimmt Thron von EHC Olten – zwei Siege gestohlen

Der EHC Kloten übernimmt den Thron vom EHC Olten nach einem 6:3-Sieg in der Direktbegegnung. Ausserdem wurden in dieser Runde zwei Siege sowie in einem weiteren Spiel ein Punkt gestohlen. Alle Infos im Round-up zur Swiss League.

  • EHC Olten verliert Spitze an EHC Kloten: Der EHC Olten ging im Schlussdrittel noch mit 3:2-Toren in Führung, dann aber rissen die Zürcher den Sieg und die Tabellenführung (nach Punkteschnitt) an sich.
  • EHC Visp erneut ohne drei Punkte: Der EHC Visp verliert beim HC La Chaux-de-Fonds mit 0:2-Toren. Somit bleibt Visp im dritten Spiel in Folge ohne einen Drei-Punkte-Sieg (2:7 Zähler).
  • Diebstahl EHC Winterthur beim SC Langenthal: Der EHC Winterthur führt beim SC Langenthal mit 2:0 und 3:1-Toren. Erst in Penalty-Schiessen setzt sich der SCL durch. Trotz 55:20 Schüssen. Fast hätte es zum «Stolen Win» gerreicht.
  • Diebstahl GCK Lions bei EVZ Academy: Die GCK Lions gewinnen auswärts bei der EVZ Academy mit 2:1 Toren – trotz 47:27 Schüssen für das Heimteam – ein klarer «Stolen Win» durch das ZSC Farmteam.
  • Diebstahl Ticino Rockets beim HC Sierre: Die Ticino Rockets siegen im Wallis beim HC Sierre mit 4:3-Treffern in der Verlängerung. Dies trotz 49:23 Chancen für das Heimteam – ein ebenfalls deutlicher «Stolen Win» durch die Tessiner.

EHC Olten um 0,001 Punkte vor EHC Olten – HC Thurgau im Aufwind

Der EHC Olten liegt um nur 0,001 Punkte vor dem EHC Kloten. Knapper ist schlicht nicht möglich. In der Swiss League wird der Punkteschnitt auf drei Stellen hinter dem Komma angegeben. Der HC Thurgau befindet sich in einem komfortablen Aufwind. Alle Infos im Round-up zur Swiss League.

  • EHC Olten mit 2,515 Punkten: Der EHC Olten gewinnt dank einem Tor in der 60. Minute (22 Sekunden vor der Sirene) durch Garry Nunn auswärts bei den GCK Lions. Dank diesen drei Zählern kommt der EHC Olten auf einen Punkteschnitt von exakt 2,515 Punkte.
  • EHC Kloten mit 2,514 Punkten: Der EHC Kloten setzt sich hoch gegen den HC Sierre durch. Den Schlusspunkt setzt Marc Marchon mit dem siebten Treffer zum 7:0-Kantersieg. Der EHCK kommt dadurch auf einen Punkteschnitt von genau 2,514 Punkten.
  • EHC Visp tut sich schwer: Auf eigenem Eis wird der EHC Visp in die Verlängerung gedrängt. Erst bei 64:59 Minuten – also eine Sekunde vor dem Penaltyschiessen – trifft Raphael Kuonen zum 4:3-Sieg in der Overtime.
  • HC La Chaux-de-Fonds setzt sich gegen Academy durch: Der HC La Chaux-de-Fonds setzt sich mit 4:1-Toren gegen die EVZ Academy durch.
  • HC Thurgau im Höhenflug: Der HC Thurgau schiebt sich in die Top-4 vor. Unter anderem durch ein Drama-Sieg gegen den SC Langenthal: 1. Der SC Langenthal gleicht im Mitteldrittel aus, bei 39:59 Minuten geht der HCT wieder in Führung. 2. SCL-Captain Stefan Tschannen trifft im Schlussdrittel zum 3:3-Ausgleich. 32 Sekunden später liegt der HCT wieder vorne. 3. In der 55. Minute kämpft der SCL im Power-Play um den erneuten Ausgleich. 11 Sekunden nach Ablauf des Box-Plays trifft Thurgau zum 5:3. 4. Genau drei Sekunden vor Schluss folgt das 6:3 in das leere SCL-Tor.

EHC Olten schlägt SC Langenthal hoch – HC Thurgau und HC Sierre auf Kurs

Der EHC Olten kanterte den SC Langenthal gleich mit 6:1-Toren nieder – nachdem der EHCO wenige Tage zuvor daheim gegen den HC Thurgau seinerseits verloren hatte. Eine komplette Runde stand in der Swiss League noch nicht auf dem Programm. Alle Infos im Round-up.

  • EHC Olten gewinnt Derby: Der EHC Olten bezwingt den SC Langenthal mit 6:1-Toren. Stanislav Horansky steuert vier Skorerpunkte (1 Tor, 3 Assists) bei und Lukas Lhotak liefert zwei Tore. Topskorer Dion Knelsen bereitet bei seinem Comeback nach fünf verletzungsbedingt verpassten Spielen (ohne Corona-Pause wären es deutlich mehr geworden) zwei Treffer vor. Der SC Langenthal hatte zunächst mit 1:0-Toren geführt, dann aber den Faden verloren und im Mitteldrittel innerhalb von weniger als acht Minuten fünf Gegentreffer kassiert.
  • HC Sierre mit Mini-Sieg: Der HC Sierre tut sich auf eigenem Eis schwer. Das 1:0 in der 43. Minute bedeutet auch gleichzeitig das Schlussresultat im Duell mit der EVZ Academy.
  • HC Thurgau startet mit Sieg: Bereits am Samstag kehrte der HC Thurgau gemeinsam mit dem EHC Olten auf das Eis zurück – die Ostschweizer hatten den EHCO mit 3:1-Toren auswärts niedergerungen.
  • GCK Lions mit Kantersieg: Zweimal gelang den GCK Lions der Ausgleich gegen die Ticino Rockets. Dann aber setzte sich das Farmteam der ZSC Lions mit 8:2-Treffern durch.

EHC Olten gewinnt Spitzenkampf gegen EHC Kloten – bei HC Sierre gegen SC Langenthal springt Bande auf

Der EHC Olten bezwingt den EHC Kloten mit 2:0-Toren und behält dadurch die Tabellenführung. Im Duelle zwischen dem SC Langenthal und dem HC Sierre springt in der Eishalle Graben im Wallis plötzlich die Bande auf. Alle Infos im Round-up zur Swiss League.

  • EHC Olten gewinnt Spitzenkampf: Der EHC Olten entscheidet den Spitzenkampf gegen den EHC Kloten mit 2:0 für sich. Die beiden Treffer fallen im Mitteldrittel vor 4369 Zuschauern. Damit behalten die Dreitannenstädter die Tabellenführung.
  • SC Langenthal mit Wende beim HC Sierre: Der SC Langenthal wendet einen 1:2-Rückstand in einen 3:2-Sieg. Der Siegtreffer fällt im Power-Play, welchem eine Strafenflut vorausgegangen ist. Eine besondere Szene geschah neben dem Feld: Nach einem Check sprangen zwei Bandentüren auf, je ein Spieler landete auf dem Boden neben dem Eis. Team-Kammeraden, Pfleger und Eismeister eilten herbei. Bald stellte sich heraus, dass sich niemand verletzt hatte, die Türen wurden wieder in Ordnung gebracht (Siehe Bildcollage).
  • HC Thurgau mit Last-Second-Sieg: Der HC Thurgau gleicht gegen den EHC Winterthur rund sieben Minuten vor Schluss durch Dominik Binias aus und Rickard Palmberg schiesst den HCT sieben Sekunden bevor das Penaltyschiessen begonnen hätte zum 2:1-Sieg.
  • HC La Chaux-de-Fonds und EHC Visp mit deutlichen Siegen: Der HC La Chaux-de-Fonds siegt auswärts bei den GCK Lions deutlich mit 4:0-Toren. Damit festigt das Team aus dem Neuenburger Jura seine Top-4-Position. Der EHC Visp fertigt auswärts die Ticino Rockets gleich mit 5:0-Treffern ab.

SC Langenthal mit historischer Niederlage – EHC Olten und EHC Kloten siegen nach Rückstand

Der SC Langenthal bleibt erstmals seit 2491 Tagen auf eigenem Eis gegen den HC La Chaux-de-Fonds ohne Punkte. Und der EHC Olten und der EHC Kloten siegen nach Rückständen. Alle Infos im Round-up zur Swiss League.

  • SC Langenthal erstmals zuhause seit 2491 Tagen ohne Zähler gegen HCC: 19 Mal in Folge hatte der SC Langenthal auf eigenem Eis gegen den HC La Chaux-de-Fonds gepunktet. Letztmals zuhause ohne Zähler gegen den HCC geblieben ist der SCL in der Saison 2014/15 (0:4-Niederlage am 21. Dezember 2014). Die letzten sieben Spiele vor der 2:6-Pleite, die nun erfolgte, entschied der SC Langenthal allesamt für sich, darunter ein 3:0 und 3:1-Erfolg im Playoff-Finale und Titelgewinn 2019 – diese Punkteserie dauerte also nicht weniger als 2491 Tage; und gleich wie damals mit 0:4 Toren.
  • SC Langenthal tut sich gegen Top-4 schwer: Momentan tut sich der SCL schwer gegen die Top-4. Nach fünf Matches ist die Bilanz trist: Gegen Leader Olten (0:2), Verfolger EHC Kloten (0:3), den Tabellendritten und jüngsten Gegner HC La Chaux-de-Fonds (4:1 und nun 2:6, Toms Andersons war an drei HCC-Toren beteiligt) sowie den viertplatzierten EHC Visp (0:6) lautet die Bilanz 6:18 Tore sowie 3:12 Punkte. Dies Obschon vier dieser fünf Partien auf eigenem Eis ausgetragen wurden.
  • EHC Olten siegt nach Rückstand: Der EHC Olten liegt daheim gegen den HC Sierre zwischenzeitlich zurück, doch fünf verschiedene Torschützen führen den EHCO zum 5:3-Sieg über den HCS.
  • EHC Kloten mit Triumph nach 0:1: Das Startdrittel gehört dem EHC Winterthur, dieser führt bis nach Spielmitte mit 1:0. Doch zuletzt setzt sich der EHC Kloten mit 6:1-Toren durch, Alexei Dostoinov zeichnet sich als Doppeltorschütze aus.
  • GCK Lions stehlen Sieg gegen HC Thurgau: Trotz 40:27 Chancen verliert der HC Thurgau mit 2:4-Toren gegen die GCK Lions; bei mir als zehn Chancen-Unterschied zuungunsten des Siegers ist ganz offiziell von einem «Stolen Win» die Rede.
  • EVZ Academy bleibt ohne Sieg: Die Ticino Rockets gewinnen im Penaltyschiessen gegen die EVZ Academy – somit siegten die Rockets noch nie nach 60 Minuten … und die Academy noch gar nie.