Jetzt hat der SC Kriens 1000 Punkte – dank Saleh Chihadeh und Skumbim Sulejmani

Saleh Chihadeh und Skumbim Sulejmani schiessen den SC Kriens zum 1000sten Punkt in der Challenge League. Einige spannende Facts zur Runde:

  • Kriens hat 1000 Punkte: Saleh Chihadeh und Skumbim Sulejmani schiessen den SC Kriens zum 2:1-Sieg über den FC Rapperswil-Jona. Somit überschreiten die Innerschweizer in der ewigen Rangliste der Challenge League die 1000-Punkte-Marke (von 999 auf 1002). Der SCK liegt auf dem 16. Rang von bisher 101 Team, welche in der Liga angetreten sind.
  • Winterthur mit den meisten Punkten: Am meisten Punkten in der Challenge League sammelten der FC Winterthur (2259), FC Schaffhausen (1674), FC Chiasso (1617), FC Aarau (1523), AC Bellinzona (1440) und der FC Lugano (1388).
  • Wichtiger Auswärtspunkt: Der FC Aarau bleibt an den Aufstiegsrängen weiter dran. In dieser Runde (0:0 bei Lausanne) sowie in der vorangegangenen Runde (3:3 gegen Servette) hat sich der FCA nicht abschütteln lassen. Zwar ist das Team der Spitze dadurch nicht näher gekommen. Wenn aber die Punkte in den anderen Matches so zuverlässig wie zuvor eingefahren werden, dürften die Aargauer in den kommenden zwölf Runden die nötigen Anschlusspunkte noch holen.
  • Zurück im Mittelfeld: Der FC Winterthur bezwingt den FC Wil mit 1:0 Toren dank dem Treffer von Sergio Cortelezzi. Somit findet sich Wil im Mittelfeld wieder, wo der FC Aarau zum weiteren Aufholen am ansetzen ist. Mit dem gleichen Resultat gewinnt Vaduz gegen den FC Chiasso und löst sich damit etwas aus dem Abstiegsstrudel.
  • Kanterniederlage: Gleich mit 1:6 verliert der FC Schaffhausen auswärts bei Leader Servette-Genf.
Saleh Chihadeh (Bild: Presse SC Kriens).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.