Drei Teams innerhalb von einem Punkt

Der grosse Zusammenschluss an der Spitze: Jetzt liegen drei Teams innerhalb von nur einem Zähler. Erstmals muss sich der FC Schaffhausen in dieser Saison geschlagen geben: Miroslav Stevanovic, Anthony Sauthier und Nathan treffen für Servette, Yassin Mikari und der eingewechselte Marko Dangubic für den FCS – ergibt 3:2 für die Romands, die damit bis auf einen Punkt zur Spitze aufschliessen. Dazwischen liegt, punktgleich mit Leader Schaffhausen, Neuchatel Xamax. Die Neuenburger gewinnen auswärts beim FC Wil dank dem Treffer von Gaëtan Karlen mit 1:0. Die Ostschweizer sahen gleich zweimal gelbrot.

Im Kantonalderby erringt der FC Aarau den ersten Saisonsieg und gibt damit den letzten Tabellenplatz an den FC Wohlen ab. In der zweiten Halbzeit wandeln Patrick Rossini vom Penaltypuntk sowie Alessandro Ciarrocchi das 0:0 in einen 2:0-Triumph.

Der FC Rapperswil-Jona zeigt als Aufsteiger weiterhin eine starke Performance; diesmal musst Absteiger FC Vaduz Federn lassen. Dem Team aus Liechtenstein gelingt zwar zweimal die Führung durch Tomislav Puljic und Marko Devic. Doch in beiden Fällen gleicht Rapperswil durch Dominik Schwizer und Captain Mychell Chagas (per Penalty) aus – die beiden Club belegen derzeit die Ränge fünf und sechs.

Während mehr als der Hälfte des Spiels kämpft der FC Winterthur tapfer mit einem Mann weniger; dies nachdem Carlos Silvio in der 32. Minute die rote Karte sah. Dennoch gelingt Tobias Schättin in der 77. Minute sogar der Führungstreffer für die Zürcher. Aber in der Nachspielzeit trifft Assan Ceesay für den FC Chiasso zum 1:1-Ausgleich.

Das Stade de Genève von Servette Genf (Bild: Sanyam Bahga/Wikipedia).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.