Transfersieger bezwingt Meister – Ueli Huber im Team der Runde

Der EHC Olten setzt sich daheim gegen den SC Langenthal durch, der Transfersieger gewinnt mit 3:1-Toren gegen den amtierenden Meister. Besonders in Szene setzt sich Ueli Huber, der das 1:0 mit einem «Buebe-Trickli» erzielt und den Sieg kurz vor Schluss mit einem Treffer ins leere Tor sichert.

Im Ostderby zwischen dem HC Thurgau und den SC Rapperswil-Jona Lakers triumphiert der Finalist der vergangenen Saison mit 3:0 Toren und ist somit der erste Leader der natürlich noch jüngstmöglichen Tabelle.

Der HC Ajoie eröffnet die Saison mit einem Paukenschlag: Nach 15 Minuten liegen die Jurassier auswärts bei der EVZ Academy mit 3:1-Toren vorn. Zwar können die Innerschweizer noch verkürzen, doch einholen lässt sich das Team von Trainer Gary Sheehan nicht mehr.

Der EHC Winterthur gewinnt seinen ersten Vergleich mit den GCK Lions mit 3:2 Toren; gut möglich, dass diese beiden Mannschaften zuletzt den achten und letzten Playoff-Platz unter sich ausmarchen werden.

 

Anbei das Team der Runde:

Silvan Wyss

(EHC Olten)

Philip-Michael Devos

(HC Ajoie)

Ueli Huber

(EHC Olten)

Samuel Keller

(EHC Winterthur)

Jorden Gähler

(Rapperswil Jona-Lakers)

Melvin Nyffeler

(Rapperswil-Jona Lakers)

 

Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.