EHC Kloten bleibt auf Siegeskurs – HC Thurgau liegt neu mit Vorsprung auf Rang vier

Der EHC Kloten gewann elf der letzten zwölf Spiele. Und der HC Thurgau hat nun drei Punkte Vorsprung auf den SC Langenthal, da der SCL beim HC Sierre mit 1:5-Toren verliert. Alle Infos im Round-up zur Swiss League.

  • EHC Visp mit Aufholjagd gegen EHC Kloten: Erneut zeigt der EHC Visp eine Aufholjagd. Die Walliser liegen 1:3 und 2:4 zurück. In beiden Fällen kamen die Löwen noch auf ein Tor heran, zuletzt musste sich der EHCV ohne Punkte abfinden. Der EHC Kloten gewinnt damit elf der letzten zwölf Spiele.
  • SC Langenthal erhält Sieg durch HC Sierre deutlich «gestohlen»: Der SC Langenthal zeigt 54:26 Schüsse gegen auswärts beim HC Sierre … verliert aber mit 1:5-Toren. Ein klassischer «Stolen Win» für die Walliser. Arnaud Montandon trifft doppelt für den HCS.
  • Dominic Hobi trifft doppelt für den HC Thurgau: Der HC Thurgau gewinnt mit 4:0-Toren gegen die GCK Lions, Dominic Hobi trifft doppelt für den HCT und Ian Derungs überzeugt mit zwei Assists.
  • HC La Chaux-de-Fonds siegt 7:0: Gleich mit 7:0-Toren setzt sich der HC La Chaux-de-Fonds gegen den EHC Winterthur durch. Oliver Achermann erzielt einen Hattrick, er erzielte die drei letzten Treffer für sein Team.
  • EVZ Academy gewinnt dank Anton Gradin Hattrick: Die EVZ Academy gewinnt mit 5:2-Toren über die Ticino Rockets – Anton Gradin liefert einen Hattrick und bringt das Farmteam des EV Zug 3:0 in Führung. Es war der erste Sieg der EVZ Academy nach elf Niederlagen in Folge.

EHC Visp punktet nach Aufholjagd gegen EHC Olten – SC Langenthal mit Wende gegen EVZ Academy

Der EHC Visp punktet nach langem Rückstand gegen den EHC Olten. Der SC Langenthal geht zum dritten Mal in Folge in eine Verlängerung und der EHC Kloten liegt nun mit drei Zählern Vorsprung auf Rang 1. Alle Infos im Round-up zur Swiss League.

  • EHC Olten lässt Punkt bei EHC Visp liegen: Alles scheint zum Sieg des EHC Olten auswärts beim EHC Visp angerichtet: 3:0-Führung nach weniger als fünf Minuten und 4:1-Vorsprung kurz vor Spielmitte. Doch mit insgesamt drei Toren führt Evgeni Chiriaev die Walliser in die Verlängerung. In dieser trifft Dominic Weder schliesslich doch noch zum Sieg für den EHCO.
  • SC Langenthal geht zum dritten Mal in Folge in die Verlängerung: Der SC Langenthal liegt 0:2 zurück. Später kassiert er den Ausgleich nach einem 3:2-Vorsprung. Zuletzt schiesst SCL-Finne Eero Elo sein Team zum Sieg in der Verlängerung … Zum dritten Mal in Folge musste das Team von Trainer Jeff Campbell in die Overtime.
  • HC Thurgau gewinnt dank zwei Jonathan-Ang-Punkten: Der HC Thurgau gewinnt mit 3:0-Toren gegen den HC Sierre, auch dank einem Tor sowie einem Assist von Jonathan Ang.
  • EHC Kloten lässt sich nicht abfangen: Zweimal gelingt den Ticino Rockets der Anschlusstreffer – doch zuletzt setzt sich der EHC Kloten mit 5:2-Treffern durch.
  • EHC Winterthur siegt gegen GCK Lions: Der EHC Winterthur beendet eine lange Durststrecke: Sechs Spiele in Folge holte das Team aus der sechstgrössten Stadt der Schweiz keinen einzigen Zähler. Nun reichte es gleich zu drei Punkten gegen das Farmteam der ZSC Lions.

SC Langenthal punktet bei EHC Visp – HC Sierre siegt bei EHC Olten nach 18 Penalties

Der SC Langenthal punktet beim EHC Visp nach langem Rückstand. Und der EHC Olten muss sich auf eigenem Eis dem HC Sierre beugen; um den Sieger zu ermitteln waren nicht weniger als 18 Penalties nötig. Alle Infos im Round-up zur Swiss League.

  • SC Langenthal punktet beim EHC Visp: Der SC Langenthal liegt lange beim EHC Visp zurück. Erst kurz vor Schluss trifft Robin Leone zum Ausgleich. Erst in der Verlängerung muss sich der SCL gegen den EHCV geschlagen geben.
  • EHC Olten verliert nach 18 Penalties: Der EHC Olten führt zweimal gegen den HC Sierre. Dennoch drängen die Walliser den EHCO ins Penalty-Schiessen. Erst nach 18 Penalties (davon 15 Fehlschüsse) ist das Spiel entschieden.
  • HC Thurgau gewinnt dank zwei Jonathan-Ang-Treffern: Der HC Thurgau gewinnt mit 3:1-Toren gegen die EVZ Academy, namentlich dank zwei Toren von Jonathan Ang.
  • HC La Chaux-de-Fonds von GCK Lions geschockt: Die GCK Lions schocken den HC La Chaux-de-Fonds: Das Farmteam der ZSC Lions trifft in den letzten zehn Minuten doppelt und gewinnt mit 2:0-Toren gegen den Tabellendritten.
  • EHC Winterthur sieht Pre-Playoff-Chancen schwinden: Der EHC Winterthur verliert das Direktduell um den zehnten Rang gegen die Ticino Rockets mit 2:5-Treffern.

EHC Kloten, EHC Olten und SC Langenthal siegen in vorgezogenen Playoffs

Der EHC Kloten, der EHC Olten und der SC Langenthal siegen in vorgezogenen «Playoffs». Der Spielplan wollte es so: Die fünf erstplatzierten Teams trafen in der jüngsten Runde auf die hinteren Teams – und mit einer Ausnahme traten die besser klassierten Teams alle auswärts an. Und bis auf den HC Thurgau setzten sich die Favoriten allesamt durch. Alle Infos im Round-up zur Swiss League.

  • EHC Kloten siegt deutlich: Der EHC Kloten siegt nach einem torlosen Startdrittel deutlich mit 6:0 bei der EVZ Academy. Alexei Dostoinov und Niki Altorfer treffen dabei doppelt.
  • EHC Olten mit Start-Ziel-Sieg: Der EHC Olten geht auf eigenem Eis (einziges Favoriten-Team in dieser Runde mit Heimvorteil) in der dritten Minute in Führung und siegt zuletzt mit 6:1-Treffern gegen den EHC Winterthur. Lukas Lhotak trifft doppelt für den EHCO.
  • SC Langenthal mit Ups und Downs: Der SC Langenthal gerät bei den GCK Lions zweimal in Rückstand und schafft jeweils den Ausgleich. Anschliessend liegt der SCL zweimal in Führung und kassiert selbst den Ausgleich. Neun Sekunden vor dem Ende der Verlängerung gelingt dann Robin Leone der Sieg-Treffer für den SC Langenthal. Robin Leone und
  • HC La Chaux-de-Fonds siegt knapp beim HC Sierre: Der HC La Chaux-de-Fonds siegte auswärts beim HC Sierre mit 3:2-Toren und festigt damit den dritten Rang.
  • HC Thurgau verliert im Tessin: Der HC Thurgau verliert auswärts bei den Ticino Rockets deutlich mit 4:1-Toren – zum Leidwesen des EHC Winterthur, der damit aus den Pre-Playoff-Rängen rutscht.

EHC Olten übernimmt Leaderthron wieder – SC Langenthal mit vierten Sieg in Serie

Der EHC Olten durch einen Sieg gegen den EHC Visp zurück. Der SC Langenthal gewinnt zum vierten Mal in Serie und dem HC Sierre gelingt ein Stolen-Win gegen den HC Thurgau. Alle Infos im Round-up zur Swiss League.

  • EHC Olten zurück auf Rang 1: Der EHC Olten gewinnt mit 4:1-Toren gegen den EHC Visp, damit erobert das Team aus dem Kanton Solothurn den ersten Rang zurück – im Vergleich zwischen zwei der drei Aufstiegskandidaten kommt der EHCO (42:27) zu einem deutlichen Chancenplus, neun verschiedene Skorer sind am Sieg der Heimmannschaft an den vier Treffern beteiligt.
  • SC Langenthal mit viertem Sieg in Serie: Robin Leone und Frantisek Rehak schiessen den SCL mit je zwei Toren zum 6:2-Sieg gegen die EVZ Academy – es ist der vierte Sieg des SC Langenthal.
  • HC Thurgau wird Sieg gestohlen: Der HC Sierre kommt gegen den HC Thurgau auf nur 17:41 Schüsse. Dennoch gelingt dem HCT der Sieg nicht – die Ostschweizer werden somit offiziell um den Sieg «betrogen» («Stolen Win»).
  • HC La Chaux-de-Fonds siegt knapp gegen Ticino Rockets: Vergeblich führte der HC La Chaux-de-Fonds gegen die Ticino Rockets: Gegen Schluss des zweiten Drittels glichen die Tessiner aus. Erst im Schlussdrittel schaffte der HCC den knappen Sieg gegen die Südschweizer.
  • EHC Winterthur mit achter Niederlage in Folge: Der EHC Winterthur unterliegt den GCK Lions mit 1:3-Toren, es ist die achte Pleite in Folge für das Team aus der sechstgrössten Stadt der Schweiz.

HC Thurgau trotzt aufstiegswilligem EHC Visp, SC Langenthal zweimal ohne Tor

Der HC Thurgau überwinden den aufstiegswilligen EHC Visp, während der EHC Kloten dem SC Langenthal die zweite zu-Null-Niederlage in Folge beschert. Ian Derungs schiesst alle drei Tore für den HCT. Alle Infos im Round-up zur Swiss League.

  • HC Thurgau trotzt EHC Visp: Der HC Thurgau bezwingt den EHC Visp mit 3:2-Toren, der Entscheid fällt in der Verlängerung. Ian Derungs schiesst alle drei Tore für die Ostschweizer.
  • EHC Olten nach 60 Minuten weiterhin ungeschlagen: Der EHC Olten gewinnt auswärts beim HC Sierre mit 3:2 Toren. Der Tabellenführer bleibt damit nach 60 Minuten weiterhin ungeschlagen.
  • SCL Langenthal verliert in EHC Kloten erneut zu null: Nach der 0:2-Niederlage gegen den EHC Olten verliert der SC Langenthal beim EHC Kloten erneut zu null, diesmal 0:3. Mit einem Assist und einem Tor spielt der Ex-SCL-Verteidiger Flurin Randegger eine prägende Rolle in den Reihen des EHCK.
  • HC La Chaux-de-Fonds wendet gegen GCK Lions: Durch Ryan Hayes gehen die GCK Lions zwar mit 1:0 in Führung. Mit fünf verschiedenen Torschützen setzt sich der HC La Chaux-de-Fonds anschliessend aber deutlich gegen das Farmteam der ZSC Lions durch.
  • Erste Punkte für Ticino Rockets und EVZ Academy: Die Ticino Rockets und die EVZ Academy blieben bislang punktelos. In der Direktbegegnung erfolgte der Entscheid für die Tessiner erst in der Verlängerung, wodurch beide Mannschaften nun in der Tabelle mindestens über einen Zähler verfügen.
  • Ian Derungs nun in Top 5: Mit seinen drei Toren für den HC Thurgau liegt Ian Derungs nun auf Rang fünf in der Topskorer-Wertung mit neun Zählern, führend ist gegenwärtig Garry Nunn vom EHC Olten mit zehn Punkten, vor Stanislav Horansky (EHCO), Jonathan Ang (HCT) und Dion Knelsen (EHCO).

HC Thurgau erzwingt sechstes Spiel – EHC Kloten mit Kantersieg

Der HC Thurgau gewinnt im viertlängsten Spiel im Schweizer Eishockey mit 3:2-Toren in der 101. Minute über den SC Langenthal und erzwingt ein sechstes Spiel. Währenddessen setzt sich der EHC Kloten mit einem 8:0-Kantersieg über den HC La Chaux-de-Fonds durch. Ein paar Facts im Round-up zur Swiss League:

  • HC Thurgau erzwingt sechstes Spiel: Der HC Thurgau siegt nach 100:26 Minuten, dem viertlängsten Spiel in der Schweizer Eishockey-Geschichte, gegen den SC Langenthal. Bei 51:39 Schüssen ein Stolen Win.
  • SC Langenthal hatte vorher fast schon verloren: In der 86. Minute hatte der HC Thurgau bereits getroffen, der On-Ice-Entscheid lautete «Tor», doch nach dem Video-Studium wurde der Treffer nicht gegeben.
  • EHC Kloten mit Kantersieg: Gleich mit 8:0-Toren entscheidet der EHC Kloten das fünfte und somit letzte Spiel in der Serie gegen den HC La Chaux-de-Fonds für sich. Zudem zeigt sich das Team von Trainer Per Hanberg variantenreich: Gleich acht verschiedene Spieler zeichnen sich für die acht Treffer des EHCK verantwortlich.
  • Stand in den Serien: EHC Kloten – HC La Chaux-de-Fonds: 4:1 Siege. HC Ajoie – EHC Visp 4:0. SC Langenthal – HC Thurgau 3:2. HC Sierre – EHC Olten 0:4.
  • Der wahre Meister: Der wahre Meister der Swiss League ist neu wieder der EHC Kloten.
HC Thurgau bejubelt einen Treffer (Bild: zweiteliga.org).

SC Langenthal und EHC Olten gewinnen – erneut nur zwei Spiele wegen Corona

Der SC Langenthal und der EHC Olten gewinnen ihre Spiele gegen den EHC Visp, respektive den HC Thurgau. Vier der der sechs geplanten Spiele mussten wegen der Corona-Pandemie verschoben werden. Ein paar Facts im Round-up zur Swiss League Runde:

  • Stefan Tschannen führt SCL zum Sieg: SCL-Captain Stefan Tschannen bereitet die beiden ersten Tore für den SC Langenthal vor, zuletzt siegt sein Team mit 4:2-Toren auswärts beim EHC Visp. Für die Walliser bedeutet dies die fünfte Niederlage in Serie.
  • Daniel Carbis macht den Unterschied für den EHC Olten: Daniel Carbis bereitet beim 2:1-Erfolg über den HC Thurgau ein Tor vor, das andere schiesst er gleich selbst.  
  • Die Corona-Lage in der Swiss League: Anzahl Fälle: Total: 55 (sowie «mehrere» bei EHC Kloten): HC Ajoie (4), EHC Kloten (1 sowie in einem zweiten Fall «mehrere»), HC La Chaux-de-Fonds (16), SC Langenthal (3), GCK Lions (2), EHC Olten (1), HC Sierre (5), Ticino Rockets (2), EHC Visp (2). EHC Winterthur (3). EVZ Academy (16). Betroffen von Spielverschiebung wegen eigener Quarantäne: Total 36: HC Ajoie: 3. HC La Chaux-de-Fonds 4. GCK Lions: 3. EHC Kloten: 3. SC Langenthal: 2. EHC Olten: 3. HC Sierre: 3. Ticino Rockets: 3. EHC Visp: 3. EHC Winterthur: 4. EVZ Academy: 5. Betroffen von Spielverschiebung aufgrund des Gegners: Total: 36. HC Ajoie: 3. GCK Lions: 3. HC La Chaux-de-Fonds: 1. EHC Kloten: 3. SC Langenthal: 6. EHC Olten: 3. HC Sierre: 5. Ticino Rockets: 2. HC Thurgau: 4. EHC Visp: 2. EHC Winterthur: 2. EVZ Academy: 2.
  • Die besten Skorer: 1. Guillaume Asselin (HC Sierre, 7/14/21). 2. Riley Brace (EHC Winterthur 10 Tore/10 Assists/20 Punkte). 3. Arnaud Montandon (HC Sierre 8/7/15). 4. Zack Torquato (EHC Winterthur 6/9/15). 5. Philip-Michael Devos (HC Ajoie 3/10/13). 6. Frantisek Rehak (HC Thurgau 3/10/13). 7. Jonathan Hazen (8/4/12). 8. Dominic Forget (EHC Kloten 6/6/12). 9. Garry Nunn (EHC Olten 4/8/12).10. Robin Figren (EHC Kloten 8/3/11).
  • Die Tabelle: 1. HC Thurgau 12 Spiele / 21 Punkte. 2. EHC Kloten 10 Spiele/20 Punkte. 3. HC Sierre 10/19. 4. HC Ajoie 6/16. 5. GCK Lions 9/14. 6. HC La Chaux-de-Fonds 9/14. 7. EHC Olten 9/14. 8. Ticino Rockets 12/14. 9. SC Langenthal 7/12. 10. EHC Winterthur 10/11. 11. EHC Visp 9/8. 12. EVZ Academy 11/8.
Der SC Langenthal im Fight gegen den EHC Visp (Bild: zweiteliga.org).

HCT-Zwillinge Connor und Kellen Jones mit Entscheid – Visp mit vierter Pleite in Serie

Connor Jones und sein Zwillingsbruder Kellen Jones entscheiden das Duell gegen die GCK Lions. Die 2:6-Niederlage beim SC Langenthal ist die vierte Pleite in Serie für den EHC Visp. Ein paar Facts im Round-up zur Runde:

  • Visp mit Pleiteserie: Der EHC Visp verliert gleich mit 2:6 Toren beim SC Langenthal. Die Walliser kassieren damit die vierte Niederlage in Serie. Im Vergleich zum Saisonbeginn 2018/19 wurden vier Verteidiger und neun Stürmer ersetzt, das Team muss sich noch finden.
  • Vier Punkte: Langenthals Joey Benik liefert nicht weniger als vier Zähler: Drei erste Assists sowie ein Tor.
  • Kloten kommt in Fahrt: Der EHC Kloten gewinnt auch in Olten (2:0) und findet sich damit auf der dritten Position wieder.
  • Gewackelt aber nicht gefallen: Der HC Thurgau verspielt gegen die GCK Lions einen Zweitore-Vorspung. Doch auf den 2:2-Ausgleich reagieren die Zwillingsbrüder Connor Jones (Short-hander zum 3:2) und Kellen Jones (Power-Play-Tor zum 4:2) mit der erneuten Führung.
  • EVZ Academy mit erstem Sieg: Die EVZ Academy holt den ersten Saisonsieg und bindet damit den gut in die Saison gestarteten EHC Winterthur etwas zurück: Ein erneuter «Winti»-Sieg hätte Platz drei bedeutet, nun sind die Zürcher auf Position sieben.
  • HCC über dem Strich: Der HC La Chaux-de-Fonds klettert durch den 5:2 Sieg in Sierre über den Strich, während der Aufsteiger nun darunterfällt.
Der HC Thurgau nach einem Sieg (Bild: zweiteliga.org).

Olten, Kloten und Langenthal mit Pleite – Thurgau trifft nach 9 Sekunden

Luca Christen, Verteidiger des SC Langenthal, hatte gegenüber «zweiteliga.org» vor dem Spiel gewarnt: «Der HC Thurgau ist ein unangenehmer Gegner, sie spielen physisch stark. Ich rechne mit einem guten Spiel.» Er sollte recht behalten. Der HC Thurgau und der SC Langenthal zeigten zudem: Nicht jedes Spiel beginnt bei null. Denn nahezu mit dem Spielbeginn prangte ein 1:1 auf der Anzeigetafel, nämlich bereits nach 42 Sekunden … . Ein paar Facts im Round-up zur Runde:

  • Thurgau trifft früh und spät: Der HC Thurgau trifft bereits nach neun Sekunden zum 1:0 sowie zwei Sekunden vor Schluss (59:58) zum 4:2.
  • Trotz zweifachem Ausgleich verloren: Der SC Langenthal gleicht beim HC Thurgau zweimal aus, muss sich dann aber trotzdem mit 2:4 geschlagen geben.
  • Visp taucht auch bei GC: Der EHC Visp verliert nach der Heimniederlage gegen Aufsteiger Sierre auch bei den GCK Lions, diesmal mit 2:3 Toren. Yannick Brüschweiler liefert dabei seine Assists vier und fünf.
  • Winterhur gibt Gas: Der EHC Winterthur fährt weiterhin auf der Überholspur: Auch bei Sierre gewinnen die Zürcher mit 5:2-Toren und bleiben damit vorne in der Tabelle mit dabei.
  • Olten taucht mit deutlich: Zweimal gelingt dem EHC Olten der Ausgleich, doch dann wird das Team aus dem Kanton Solothurn gleich mit 7:2-Toren vom HC La Chaux-de-Fonds abgefertigt.
  • Kloten noch nicht in Fahrt: Zwar will der EHC Kloten zurück in die höchste Spielklasse, nach vier Runden ist das Team aber noch nicht in Fahrt: Trotz 3:2-Führung muss sich das Team aus der Flughafenstadt mit 4:6 geschlagen geben.

Daniel Gerber

HC Thurgau gegen den SC Langenthal (Bild: zweiteliga.org).