Lakers gewinnen Spitzenkampf – EVZ Academy erteilt HCC Lehrstunde

Am Tag des Duells zwischen Leader SC Rapperswil-Jona Lakers wird bekannt, dass der SC Langenthal längerfristig auf gleich zwei Spieler aus dem ersten Block verzichten muss, auf Verteidiger Claudio Cadonau sowie Stürmer Jeff Campbell, beide wegen Knieverletzungen, bei Campbell kommt ein Fussbruch dazu. Am Abend dann setzen sich die St. Galler mit 3:2-Toren durch.

Durch die Niederlage des SCL rückt der EHC Olten nach seinem 2:1-Erfolg über den HC Ajoie auf einen Punkt an das Berner Team heran. Ebenfalls nahe an den zweiten Rang gerückt ist der HC Thurgau. Nach dem 5:3-Sieg über die GCK Lions liegen die Ostschweizer nur noch zwei Zähler hinter dem Berner Team.

Der eigentlich stets heimstarke HC La Chaux-de-Fonds verliert auf eigenem Eis gegen die EVZ Academy mit 1:3-Toren. Bis zur siebten Minute bringen Josh Holden und Fabio Kläy die Innerschweizer mit 2:0 in Führung, der HCC schafft die Wende in den folgenden 53 Minuten nicht mehr.

Der EHC Winterthur rückt auf den fünften Rang vor, das Team von Trainer Michel Zeiter setzte sich gleich mit 6:0-Treffern über die Ticino Rockets durch.

 

Anbei das Team der Runde:

Timo Haussener

(EVZ Academy)

Dion Knelsen

(SC Rapperswil-Jona Lakers)

Anton Ranov

(EHC Winterthur)

Patrick Parati

(HC Thurgau)

Simon Barbero

(EHC Olten)

Matthias Mischler

(EHC Olten)

 

Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.