Kevin Schläpfer übergibt an Sohn Elvis – Visp mit packender Aufholjagd

In Sierre beendete SCL-Sportchef Kevin Schläpfer seine Laufbahn, nun spielte sein Sohn Elvis Schläpfer (18) ausgerechnet beim HC Sierre sein erstes Auswärtsspiel in der Swiss League. Und der EHC Visp liegt rund fünf Minuten vor Schluss 0:3 beim HC Ajoie zurück und kämpft sich noch in die Verlängerung. Ein paar Facts im Round-up zur Runde:

  • Kevin und Elvis Schläpfer: Im Gespräch mit zweiteliga.org sagt Kevin Schläpfer: «Ich bin relativ locker nach Sierre gefahren, weil es doch schon länger her ist. Aber als ich da war, war ich dann doch etwas aufgeregt. Es war damals das siebte Spiel mit dem SC Langenthal gewesen, hätten wir gewonnen, wären wir auf den EHC Biel getroffen, bei welchem ich schon als Sportchef unterschrieben hatte. Dass mir das verwehrt geblieben war, ist wieder bei mir hoch gekommen. Doch ich überlegte heute auch, dass es der richtige Zeitpunkt war. Damals hatte ich mich aufgeregt, dass wir nicht gewonnen hatten, nach dem Match dachte ich: ‘Wenn ich es nicht reissen kann, dann ist es besser, wenn ich aufhöre’, es war damals sehr frustrierend, aber heute kann ich darüber Lächeln. Dass nun mein Sohn hier sein erstes Auswärtsspiel spielt, ist eine besondere Konstellation, die man nicht planen kann. Aber ich blende es weitgehend aus und konzentriere mich auf die Mannschaft. Aber es ist schön, dass er aufgeboten worden ist. Ich halte mich da aber relativ zurück und bin sachlich, sonst wäre es schlecht.» Und Elvis Schläpfer meinte nach dem Spiel: «Wir hatten vorher noch darüber gesprochen, am Anfang war es für mich etwas speziell, aber während dem Spiel dachte ich dann nicht mehr daran.»
  • Asselin Guillaume mit Hattrick: Asselin Guillaume liefert für den HC Sierre einen Hattrick beim 4:2 Heimsieg über den SCL; der Aufsteiger zeigt dem Titelverteidiger für einmal den Meister.
  • EHCO kommt in Fahrt: Der EHC Olten gewinnt erneut, gegen die EVZ Academy zeigt sich das Team vielfältig: Vier verschiedene Torschützen, insgesamt sieben verschiedene Skorer sowie Tore in Unterzahl, Überzahl und bei gleich vielen Spielern auf dem Eis.
  • Tomas Dolana trifft doppelt: Tomas Dolana trifft doppelt für den EHC Visp. Die Walliser holen dadurch in einem packenden Schlussspurt innerhalb von fünf Minuten beim HC Ajoie einen 0:3-Rückstand noch auf, verlieren dann aber in der Verlängerung.
  • Vergeblicher Ausgleich: Nelson Chiquet gleicht zwar für die GCK Lions gegen den HC La Chaux-de-Fonds noch aus, zuletzt verliert sein Team aber 2:5.
  • Nur Frantisek Rehak trifft: Der HC Thurgau tat sich gegen die Ticino Rockets schwer. Frantisek Rehak schiesst den HCT zum 1:0-Minisieg über die Tessiner.

Daniel Gerber

Kevin Schläpfer mit Sohn Elvis (Bild: zweiteliga.org).
Related Posts