EHC Winterthur mit Zu-Null-Sieg – EHC Kloten nach Verlustpunkten Leader

Der EHC Kloten ist nun nach Verlustpunkten Leader. Langer Abend für die Ticino Rockets: Die Tessiner liegen 59:41 Minuten in Rückstand und verlieren zuletzt mit 0:5-Toren – wodurch der EHC Winterthur zu einem seltenen Zu-Null-Sieg kommt. Die Facts der Runde:

  • Leader nach Verlustpunkten: Nach Verlustpunkten ist der EHC Kloten nun Leader: Nach dem 7:2 im Zürcher-Derby gegen die GCK Lions liegen die Flieger nach Verlustpunkten mit einem Zähler Vorsprung an der Tabellenspitze.
  • Lange Durststrecke beendet: Seit dem 24. November (4:1-Sieg über Kloten) hatte der SC Langenthal nicht mehr gegen ein Top-5-Team gewonnen. Nun folgten gleich zwei Siege in Serie gegen eine Mannschaft dieser Währung, in der jüngsten Runde mit einem 5:4-Sieg in der Verlängerung.
  • Hazen-Jagd: Jonathan Hazen schiesst gegen den EHC Olten das Game-Winning-Goal und liefert die Vorarbeit zum alles entscheidenden Treffer ins leere Tor.
  • Zu-Null für Winti: Der EHC Winterthur schlägt Farmteam Ticino Rockets mit 5:0 Toren. Bitter für die Tessiner: Das erste Gegentor fällt nach 19 Sekunden, 59:41 Minuten ist das Team in Rückstand.
  • Zweimal ausgeglichen: Der HC Thurgau gleicht beim heimstarken HC La Chaux-de-Fonds zweimal aus, zuletzt in der 55. Minute. Doch dann setzen sich die Romands durch.

Und dies ist das Team der Runde:

Niki Altorfer
(EHC Visp)  
Dario Kummer
(SC Langenthal)  
Jonathan Hazen
(HC Ajoie)
     
Steve Kellenberger
(EHC Kloten)  
  Michael Roos
(EHC Winterthur)  
     
  Tim Wolf
(HC La Chaux-de-Fonds)
 
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.