EHC Olten mit achter Pleite in Folge – Stefan Tschannen mit 650. Spiel

Der EHC Olten verliert zum achten Mal in Serie. Der HC Ajoie gewinnt zum sechsten Mal in Folge. Und SCL-Captain Stefan Tschannen liefert sein 650. Spiel in der Swiss League. Ein paar Facts im Round-up zur Swiss League Runde:

  • SC Langenthal gewinnt Derby zum fünften Mal: Der SC Langenthal gewinnt das Derby zum fünften Mal in bislang sechs Saison-Spiele (inklusive Cup). Der SCL gerät dabei zweimal in Rückstand, siegt zuletzt aber mit 6:4-Toren. Der EHC Olten verliert damit zum achten Mal in Serie.
  • 650 Spiele für Stefan Tschannen: SCL-Captain Stefan Tschannen spielte sein 650. Liga-Spiel in der Swiss League. Damit überholt er den langjährigen EHC Visp-Stürmer Alain Brunold (649 Spiele) und liegt damit auf Rang 27 der Spieler mit den meisten Matches in der Liga. Vor ihm liegt Luca Triulzi mit 653 Matches, der somit ebenfalls bald überholt wird.
  • HC Sierre baut Rang 4 auf: Der HC Sierre gewinnt das Walliser-Derby gleich mit 8:5-Toren. Guillaume Asselin trifft gleich doppelt für den HC Sierre, der dadurch den vierten Rang erneut festigt.
  • Eric Faille mit Hattrick für EHC Kloten: Der EHC Kloten gewinnt mit 7:0-Toren gegen den EHC Winterthur. Dieser kann somit die Playoffs nicht mehr erreichen. Eric Faille liefert einen Hattrick für Kloten.
  • HC Ajoie nicht zu stoppen: Der HC Ajoie gewinnt das Romands-Derby gegen den HC La Chaux-de-Fonds mit 4:1 –
  • Ryan Hayes mit Hattrick gegen HC Thurgau: Die GCK Lions bezwingen den HC Thurgau gleich mit 8:2-Toren. Ryan Hayes steuert einen Hattrick zu diesem Erfolg bei.
  • EVZ Academy bezwingt Ticino Rockets: Livio Langenegger schiesst die EVZ Academy zu einem 3:2-Sieg nach einem Rückstand.
  • Die besten Skorer: 1. Jonathan Hazen (HC Ajoie 34 Tore/28 Assists/62 Punkte). 2. Philip-Michael Devos (HC Ajoie 21/41/62). 3.Guillaume Asselin (HC Sierre, 20/35/55). 4. Arnaud Montandon (HC Sierre 30/24/54). 5. Robin Figren (EHC Kloten 26/28/54). 6. Eric Faille (14/38/52). 7. Timothy Coffman (HC La Chaux-de-Fonds 19/30/49). 8. Riley Brace (EHC Winterthur 18/29/47). 9. Eero Elo (23/23/46). 10. Dominic Forget (EHC Kloten 14/28/42).
  • Die Tabelle: 1. EHC Kloten 40 Spiele/88 Punkte. 2. HC Ajoie 36/83. 3. SC Langenthal 39/76. 4. HC Sierre 37/66. 5. EHC Olten 39/55. 6. HC Thurgau 36/54. 7. HC La Chaux-de-Fonds 38/54. 8. EHC Visp 37/52. 9. GCK Lions 38/47. 10. EVZ Academy 40/42. 11. Ticino Rockets 39/38. 12. EHC Winterthur 39/32.
  • Der wahre Meister: Der wahre Meister der Swiss League ist neu der EHC Kloten.
Stefan Tschannen, Captain des SC Langenthal (Bild: zweiteliga.org).
Related Posts