Alex Frei mit FC Wil auf Erfolgskurs – GC übernimmt Spitze von FC Thun

Der FC Wil siegt gegen Stade-Lausanne, womit Alex Frei mit seinem Team im laufenden Jahr noch ungeschlagen ist. Und der FC Thun verliert 2021 erstmals und muss die Führung an GC abgeben. Ein paar Facts im Round-up zur Challenge League Runde:

  • Alex Frei mit FC Wil weiter auf Erfolgskurs: Der FC Wil siegt mit 2:0-Toren (Tician Tushi schiesst beide Tore) gegen Stade-Lausanne. Somit gewinnt Trainer Alex Frei zum vierten Mal im Jahr 2021, dazu kommt ein Unentschieden, womit die St. Galler im laufenden Jahr noch ungeschlagen sind.
  • GC setzt sich beim FC Thun durch: GC gewinnt 2:0 beim FC Thun und übernimmt dadurch die Tabellenspitze. Es ist die erste Niederlage des FCT im laufenden Jahr.
  • GC jetzt auf Rang 50: In der ewigen Tabelle überholt GC den FC Moutier und liegt neu an 50. Position mit 224 Punkten, vor dem FC Moutier mit 222 Zählern.
  • FC Schaffhausen mit Punktgewinn beim FC Chiasso: Nach einem 0:1-Rückstand holt der FC Schaffhausen beim FC Chiasso durch einen Treffer in der 81. Minute zumindest einen Zähler.
  • Zwei Spiele verlegt: Aufgrund des Wetters mussten die Partien FC Aarau gegen Xamax sowie FC Winterthur gegen den SC Kriens verlegt werden.
  • Die besten Torschützen: 1. Ivan Prtajin (10 Tore / FC Schaffhausen). 2. Rodrigo Pollero (9 Tore / FC Schaffhausen), und Yanis Lahiouel (9 Tore / Stade Lausanne). 4. Roman Buess (8 Tore / FC Aarau). 5. Asumah Abubakar (7 Tore / SC Kriens).
  • Die Tabelle: 1. GC 19 Spiele/39 Punkte. 2. FC Thun 20/37. 3. FC Schaffhausen 20/34. 4. Stade-Lausanne 20/31. 5. FC Winterthur 19/28. 6. FC Aarau 18/28. 7. FC Wil 20/26. 8. SC Kriens 19/17. 9. Xamax 19/15. 10. FC Chiasso 20/14.
Die IGP-Arena des FC Wil (Bild: Wikipedia/Rocky187).
Related Posts