Eero Elo verwandelt drei Penaltys für SC Langenthal – HC Thurgau und HC Ajoie in Quarantäne

Der SC Langenthal gewinnt den engen Spitzenkampf gegen den EHC Kloten: Eero Elo verwandelt drei Penaltys für den SCL. Der EHC Olten setzt sich mit 5:1-Toren beim HC La Chaux-de-Fonds durch – ausserdem müssen zwei weitere Teams in Quarantäne. Ein paar Facts im Round-up zur Swiss League Runde:

  • Eero Elo mit drei Penalty-Toren für SC Langenthal: Mehrfach wechselt die Führung im Spitzenkampf zwischen dem SC Langenthal und dem EHC Kloten. SCL-Verteidiger Yves Müller trifft doppelt und liefert einen Assist, besonders zeichnet sich aber SCL-Stürmer Eero Elo aus: Neben drei Punkten im Spiel (1 Tor, 2 Assists) trifft der Finne im Penaltyschiessen dreimal und führt den SCL damit zum zweiten Sieg im dritten Saison-Spiel gegen den EHC Kloten.
  • Brennan Othmann trifft doppelt für EHC Olten: Der EHC Olten gewinnt gleich mit 5:1-Toren auswärts beim HC La Chaux-de-Fonds. Brennan Othmann trifft hierbei doppelt und überholt damit den HCC in der Tabelle.
  • Die Corona-Lage in der Swiss League: Anzahl Fälle: Total: 79 (sowie «mehrere» bei EHC Kloten): HC Ajoie (14), EHC Kloten (1 sowie in einem zweiten Fall «mehrere»), HC La Chaux-de-Fonds (16), SC Langenthal (3), GCK Lions (2), EHC Olten (1), HC Sierre (5), HC Thurgau (13), Ticino Rockets (3), EHC Visp (2). EHC Winterthur (3). EVZ Academy (16). Betroffen von Spielverschiebung wegen eigener Quarantäne: Total 44: HC Ajoie: 7. HC La Chaux-de-Fonds 4. GCK Lions: 3. EHC Kloten: 3. SC Langenthal: 2. EHC Olten: 3. HC Sierre: 3. HC Thurgau: 3. Ticino Rockets: 4. EHC Visp: 3. EHC Winterthur: 4. EVZ Academy: 5. Betroffen von Spielverschiebung aufgrund des Gegners: Total: 44. HC Ajoie: 3. GCK Lions: 3. HC La Chaux-de-Fonds: 4. EHC Kloten: 4. SC Langenthal: 6. EHC Olten: 3. HC Sierre: 5. Ticino Rockets: 3. HC Thurgau: 4. EHC Visp: 3. EHC Winterthur: 3. EVZ Academy: 3.
  • Die besten Skorer: 1. Robin Figren (EHC Kloten 19 Tore/14 Assists /33 Punkte). 2. Guillaume Asselin (HC Sierre, 12/20/32). 3. Arnaud Montandon (HC Sierre 14/17/31). 4. Riley Brace (EHC Winterthur 14/16/30). 5. Jonathan Hazen (HC Ajoie 15/14/29). 6. Philip-Michael Devos (HC Ajoie 12/17/29). 7. Vincenzo Küng (SC Langenthal 11/16/27). 8. Eric Faille (EHC Kloten 2/25/27). 9. Eero Elo (11/15/26). 10. Andri Spiller (13/11/24).
  • Die Tabelle: 1. EHC Kloten 20 Spiele/45 Punkte. 2. SC Langenthal 19/38. 3. HC Ajoie 15/36. 4. HC Thurgau 23/36. 5. HC Sierre 18/34. 6. GCK Lions 21/28. 7. EHC Olten 18/27. 8. HC La Chaux-de-Fonds 20/26. 9. EHC Visp 19/23. 10. EVZ Academy 20/21. 11. EHC Winterthur 19/17. 12. Ticino Rockets 20/17.
  • Der wahre Meister: Der wahre Meister der Swiss League bleibt der HC Sierre.
Eero Elo (Bild: Presse SC Langenthal).
Related Posts