0:2 – SC Langenthal wie beim Titel 2012 mit Zwei-Niederlagen-Rückstand

Zum zweiten Mal in der Club-Geschichte steht der SC Langenthal im Playoff-Finale. Zum zweiten Mal liegt das Berner Team in der Serie mit 0:2 zurück. SCL-Stürmer Marc Kämpf, der schon beim Finale anno 2012 gegen den Lausanne HC dabei war, nennt gegenüber «zweiteliga.org» eine weitere Parallele: «Damals war das erste Spiel schlecht und im zweiten waren wir besser.»

Diesmal führte Langenthal nach 25 Minuten mit 2:0. Doch nach zwei groben Abwehrfehlern lautete der Spielstand ausgeglichen 2:2. Michael Hügli lieferte mit dem Siegtreffer zum 3:2 einen Short-hander, gleich wie Jared Aulin beim 1:2-Anschluss, Langenthal kassierte somit zwei Treffer in Unterzahl. In der Folge sicherte ein starke Goalie Melvin Nyffeler den Lakers den Sieg; unter anderem indem er seine Mannschaft während einer 52-sekündigen, doppelten Unterzahl zweimal mit einem Big-Save in Führung hielt.

Für Langenthal gilt nun am Sonntag: Verlieren verboten.

Die SC Rapperswil-Jona Lakers vor einem Finalspiel gegen den SC Langenthal (Bild: zweiteliga.org).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.