Xamax nun alleiniger Leader – nur 1 von 5 Heimteams siegt

Nur eines von fünf Heimteams gewinnt der Challenge League, der zweithöchsten Spielklasse im Schweizer Fussball.

Nach dem 2:1-Auswärtserfolg über den FC Schaffhausen ist Xamax Neuenburg bis mindestens am 16. Spieltag alleiniger Leader, dies vor dem ersten Verfolger Servette Genf, welchem ein standhafter FC Winterthur in der Romandie einen Punkt abtrotzte.

Weiterhin erfolgreich zeigt sich der solide Aufsteiger FC Rapperswil-Jona, der auswärts in Wohlen 2:1 gewinnt und – dank dem besseren Torverhältnis – vor dem Absteiger FC Vaduz liegt, der seinerseits auf eigenem Rasen mit 4:1 über den FC Aarau triumphierte.

Den letzten Rang übernimmt nun der FC Wil nach der 2:3-Pleite gegen den FC Chiasso. Zwar haben die Ostschweizer gleich viele Punkte wie Winterthur und ebenfalls ein Torverhältnis von minus zehn; allerdings erzielten die Zürcher zwei Tore mehr (Winterthur: 14:24. Wil: 12:22).

Das Stadion von Xamax (Bild: Wikipedia/Sandstein/CC-Lizenz).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.