FCZ mit Siebenmeilenstiefeln – Servette stösst auf Rang 4 vor

Der FC Zürich ist in der  Challenge League auf bestem Weg zum Durchmarsch: Ungeschlagen nach 16 Runden ist der Vorsprung auf Rang drei auf 17 Punkte angewachsen. In der Distanz hält einzig noch Xamax einigermassen Schritt. Der Rückstand ist in den letzten Runden ungefähr gleich geblieben.

Da der FC Aarau von Xamax mit 3:2-Toren bezwungen worden ist, konnte sich Aufsteiger Servette (zwischenzeitlich?) auf die vierte Position vorschieben. Ebenfalls zurückgebunden wurde der FC Wil durch die Heimniederlage gegen den FC Wohlen.

Ausgleichende Gerechtigkeit für den FC Schaffhausen: An den letzten Spieltagen hatten die Ostschweizer oft den höheren Spielanteil, mehr Schüsse auf das Tor abgefeuert und das Feld dennoch als Verlierer verlassen. Diesmal war es umgekehrt: Der FC Winterthur hatte mehr Ballbesitz, doch der FCS setzte sich dank einem Treffer von Igor Tadic mit 1:0 durch.

Raphael Nuzzolo (Xamax) ist der einzige Doppeltorschütze der Runde.

  Janko Pacar

(FC Wohlen)

FC_Wohlen.svg

Igor Tadic

(FC Schaffhausen)

Fc_Schaffhausen.svg

 
       
Janick Kamber

(FC Wohlen)

FC_Wohlen.svg

Olivier Jäckle

(FC Aarau)

FC_Aarau.svg

Adrian Winter

(FC Zürich)

FC Zürich

Raphael Nuzzolo

(Xamax)

Neuchâtel_Xamax_1912.svg

       
Jérémy Faug-Porret

(Servette)

Servette Genf

 

Umaru Bungaru

(FC Zürich)

FC Zürich

Liassine Cadamuro

(Servette)

Servette Genf

Alain Nef

(FC Zürich)

FC Zürich

       

Ilija Kovacic

(FC Schaffhausen)

Fc_Schaffhausen.svg

Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.