Vierter Leaerwechsel in der siebten Runde

Die 2. Bundesliga zeigt sich abwechslungsreich: In der siebten Runde erfolgt bereits der vierte Leaderwechsel. Neu auf dem ersten Rang liegt nun wieder Fortuna Düsseldorf. Holstein Kiel muss seine Leaderposition bereits nach einem Spieltag wieder abgeben, der Liga-Neuling verliert mit 0:1-Toren gegen den FC St. Pauli. Die Chronologie der bisher Führenden: 1. FC Nürnberg, gefolgt von Arminia Bielefeld, Fortuna Düsseldorf und Holstein Kiel – mit «F95» gelingt es nun erstmals einer Mannschaft, den ersten Rang zurückzuholen.

Nach dem 1:0-Erfolg über Union Berlin ist der SV Sandhausen nun in der Spitzengruppe mit dabei. Absteiger Ingolstadt kommt auf dem eigenen Rasen nicht über ein 2:2-Unentschieden gegen Aufsteiger MSV Duisburg hinaus. Weiterhin auf dem letzten Rang liegt der 1. FC Kaiserslautern.

Hauke Wahl (Ingolstadt 04), Borys Tashchy (MSV Duisburg) und Sören Bertram (Erzgebirge Aue) sind die Doppeltorschützen in dieser Runde.

Und dies ist die Elf der Runde:

 

Borys Tashchy

(MSV Duisburg)

Emir Kujovic

(Fortuna Düsseldorf)

Sören Bertram

(Erzgebirge Aue)

 

Wilson Kamavuaka

(Darmstadt 98)

Johannes Flum

(FC St. Pauli)

Nikola Dovedan

(1 FC Heidenheim)

Leart Paqarada

(SV Sandhausen)

 

Gustav Valsvik

(Eintracht Braunschweig)

Hauke Wahl

(Ingolstadt 04)

Calogero Rizzuto

(Erzgebirge Aue)

Stefan Ortega

(Arminia Bielefeld)

 

Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.