VfL Bochum mit Turbo-Wende – VfL Osnabrück «Wahrer Meister» der 2. Bundesliga

VfL Bochum gerät in der 80. Minute in einen 0:1 Rückstand, schafft dann aber die Wende bis zur 84. Minute. Der Karlsruher SC schiesst sechs Tore gegen die Würzburger Kickers und siegt 4:2. Der VfL Osnabrück ist neu der «Wahre Meister der 2. Bundesliga». Ein paar spannende Facts zur Runde der 2. Bundesliga:

  • Simon Terodde schiesst Hamburger SV an Tabellenspitze: Der Hamburger SV gewinnt mit 3:1-Toren gegen SSV Jahn Regensburg. Simon Terodde erzielt das Game-Winning-Goal zum 2:1.
  • VfL Bochum mit später Wende: In der 80. Minute gerät der VfL Bochum gegen Darmstadt 98 in Rückstand. Doch bis zur 84. Minute ist die Wende geschafft – Bochum siegt mit 2:1-Toren.
  • Karlsruher SC trifft in beiden Hälften in beide Tore: Der Karlsruher SC erzielt sechs Tore gegen die Würzburger Kickers. Vermutlich einmalig: In beiden Spielhälften treffen KSC-Akteure in jeweils beide Tore. Allen voran Marvin Wanitzek: Er trifft zweimal für den Karlsruher SC und einmal unterläuft ihm ein Eigentor.
  • Hannover 96 mit zwei Doppeltorschützen: Marvin Ducksch und Patrick Twumasi treffen je doppelt beim 4:0-Sieg von Hannover 96 gegen den SV Sandhausen.
  • Florian Krüger trifft doppelt für Erzgebirge Aue: Florian Krüger schiesst Erzgebirge Aue nach einem 0:1-Rückstand zu einem 3:1-Sieg gegen Eintracht Braunschweig.
  • Sebastian Kerk schiesst VfL Osnabrück zum Sieg: Sebastian Kerk legt zum 1:0 vor und erzielt das 2:0 für VfL Osnabrück gegen Holstein Kiel.
  • Sebastian Kerk schiesst VfL Osnabrück zum Sieg: Sebastian Kerk legt zum 1:0 vor und erzielt das 2:0 für VfL Osnabrück gegen Holstein Kiel.
  • Kenan Karaman führt Fortuna Düsseldorf zum Sieg: Kenan Karaman führt mit einer Vorlage sowie einem Treffer Fortuna Düsseldorf zum 2:1-Erfolg gegen den SC Paderborn.
  • Die besten Torschützen: 1. Simon Terrode (15 Tore / Hamburger SV). 2. Christian Kühlwetter (9 Tore / 1. FC Heidenheim), Pascal Testroet (9 Tore / Erzgebirge Aue) und Serdar Dursun (9 Tore / SV Darmstadt). 5. Tobias Kempe (8 Tore / SV Darmstadt 98). 6. Robert Zulj (7 Tore / VfL Bochum), Simon Zoller (7 Tore / VfL Bochum), Florian Krüger (7 Tore / Erzgebirge Aue) und Philipp Hofmann (7 Tore / Karlsruher SC).
  • Die Tabellenspitze: 1. Hamburger SV (14/29). 2. Holstein Kiel (14 Spiele/28 Punkte). 3. Greuther Fürth (14 Spiele /27 Punkte). 4. VfL Bochum (14/26). 5. Fortuna Düsseldorf (14/26).
  • Der wahre Meister: Der wahre Meister der 2. Bundesliga ist neu der VfL Osnabrück.
Das Rewirpower-Stadion des VfL Bochum (Bild: Wikipedia/DeyanFCK).
Related Posts