Erzgebirge Aue und 1. FC Nürnberg mit deutlichen Erfolgen – HSV erstmals besiegt

Erzgebirge Aue und der 1. FC Nürnberg gewinnen deutlich während der Hamburger SV erstmals in der laufenden Saison verliert. Ein paar spannende Facts zur Runde der 2. Bundesliga:

  • Hamburger SV gestoppt: Der Hamburger SV wird erstmals in der laufenden Saison bezwungen: Dem VfL Bochum ist es vergönnt, den HSV als erstes Team zu besiegen.
  • SC Paderborn macht Boden gut: Absteiger SC Paderborn setzt sich mit 2:0-Toren gegen den FC St. Pauli durch und findet sich nun auf dem dritten Tabellenrang.
  • Christian Kühlwetter mit Doppelschlag: Christian Kühlwetter trifft in der 87. Minute sowie in der 94. Minute für den 1. FC Heidenheim – durch diese beiden Treffer gelingt seinem Team der 2:2-Ausgleich gegen Holstein Kiel.
  • Pascal Testroet trifft doppelt für Erzgebirge Aue: Pascal Testroet schiesst die beiden ersten Tore beim 3:0-Erfolg von Erzgebirge Aue gegen den SV Darmstadt 98.
  • Paul Jaeckel trifft in beide Tore: Paul Jaeckel schiesst bereits in der 3. Minute Greuther Fürth mit 1:0 in Führung – für den ausgeglichenen Pausenstand ist ebenfalls er zuständig, indem er in der 33. Minute ins eigene Tor trifft – zuletzt gewinnt sein Team mit 3:1 gegen SSV Jahn Regensburg.
  • Ridge Munsy trifft für die Würzburger Kickers: Ridge Munsy sorgt mit seinem Tor zum 1:1-Ausgleich für die Wende, zuletzt gewinnen seine Würzburger Kickers mit 2:1-Toren über Hannover 96.
  • Manuel Schäffler führt 1. FC Nürnberg zum Sieg: Mit seinen beiden Toren führt Manuel Schäffler den 1. FC Nürnberg zum 4:1-Sieg über den VfL Osnabrück sowie ins Mittelfeld der Tabelle.
  • Die besten Torschützen: 1. Simon Terrode (9 Tore / Hamburger SV). 2. Christian Kühlwetter (5 Tore/ 1. FC Heidenheim), Dennis Srbeny (5 Tore / SC Paderborn) und Paul Seguin (5 Tore / SC Paderborn).
  • Die Tabellenspitze: 1. Hamburger SV (8 Spiele / 17 Punkte). 2. Greuther Fürth (8/15). 3. SC Paderborn (8/14). 4. VfL Bochum (8/14). 5. Holstein Kiel (8/13).
  • Der wahre Meister: Der wahre Meister der 2. Bundesliga ist neu der VfL Bochum.
Erzgebirge Aue Stadion (Bild: Wikipedia/Danilo Blei).
Related Posts