Visp will wieder Cup-Schreck werden

Der EHC Visp hat wieder Grosses vor, wie Visps Geschäftsführer Sébastien Pico erst vor kurzem zu «zweiteliga.org» sagte. «Im Wallis hat der Cup eine Tradition, darum hätte ich nichts dagegen, wenn wir einem Grossen ein Bein stellen könnten.» Legendär sind die Cup-Erfolge eines anderen Walliser Gross-Clubs, jene des FC Sion. 13mal stand Sion bislang im Cup-Final und stets setzte sich die Mannschaft aus dem Süden der Schweiz durch. Zudem ist Sion der einzige unterklassige Verein, der den Cup für sich entscheiden konnte, anno 2006 gegen YB.

Wichtig für den EHC Visp sei nun zunächst jedoch, dass der 16tel-Final überstanden werden könne. In diesem trifft der NLB-Vertreter auf den EHC Brandis aus der 1. Liga. In der vergangenen Saison zeigte Visp starke Auftritte. Bei der Wiedereinführung des Pokal-Wettbewerbs im Schweizer Eishockey stiess Visp bis ins Viertelfinale vor. Im Sechzentelfinale wurde zunächst Red Ice Martigny (NLB) nach einem Rückstand mit 6:4 Toren bezwungen, ehe im Achtelfinale der HC Davos (NLA) überwunden werden konnte. Erst im Viertelfinale mussten sich die Walliser den ZSC Lions (NLA) geschlagen geben.

Die Litternahalle des EHC Visp (Bild: Wikipedia/California Hockey).
Die Litternahalle des EHC Visp (Bild: Wikipedia/California Hockey).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.