Thurgau schockt Visp – Kloten mit zweitem Sieg gegen Top-5

Der HC Thurgau bezwingt Visp mit einem 1:0-Heimsieg. Und Leader La Chaux-de-Fonds und der SC Langenthal gewinnen vor dem Direktduell von Mittwoch. Die Facts der Runde:

  • Siege an der Spitze: Leader HC La Chaux-de-Fonds (4:2 in Winterthur) und Co-Leader SC Langenthal (3:1 gegen Ticino Rockets) gewinnen beide ihren letzten Fight vor der Direktbegegnung vom kommenden Mittwoch.
  • EHC Kloten punktet erneut gegen Top 5: Durch den 3:2-Erfolg gegen den HC Ajoie punktet der EHC Kloten zum zweiten Mal gegen ein Top-5-Team und kommt dadurch neu auf ein Punkteverhältnis von 6:21 gegen die fünf bestklassierten Teams. Gegen die Teams der Ränge 6 bis 11 verfügt der EHC Kloten weiterhin über eine Punkteausbeute von 30:6 Punkten.
  • Thurgau reicht ein Tor: Dem HC Thurgau reicht das Tor von Adam Rundqvist in der 50. Minute zum 1:0-Sieg über den EHC Visp. Der HCT setzt sich damit etwas vom Strich ab.
  • Cameron mit 3 Toren in 18:42 Minuten: Brett Cameron vom HC La Chaux-de-Fonds reichen 18:42 Minuten um dreifach für den HCC zu treffen – in dieser Phase wird aus dem 1:1 der 4:2-Schlusstand für sein Team.
  • SCL und Rockets mit magerstem Power-Play: Die Begegnung zwischen dem SC Langenthal und den Ticino Rockets war auch der Vergleich zwischen den beiden magersten Power-Plays der bisherigen Saison: Der SCL kommt nach dem Spiel auf eine Quote von 11,24 (Rang 11) und die Rockets auf 11,76 Prozent (Rang 10). Am stärksten sind Kloten (Rang 1 mit 28,4 Prozent) und Ajoie (Rang 2 mit 27,37).

 

Und dies ist das Team der Runde:

Simon Sterchi

(SC Langenthal)

Adam Rundqvist

(HC Thurgau)

Brett Cameron

(HC La Chaux-de-Fonds)

     
Steve Kellenberger

(EHC Kloten)

  Fernando Heynen

(EHC Visp)

     
  Joren van Pottelberghe

(EHC Kloten)

 

 

Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.