SC Langenthal bezwingt EHC Kloten im Spitzenkampf – EHC Visp schiesst sich aus der Krise

Der SC Langenthal gewinnt den Spitzenkampf gegen den EHC Kloten, Vincenzo Küng liefert einen Hattrick für Gelbblau. Der EHC Visp gewinnt zum dritten Mal in Folge und schiesst sich langsam aus der Krise, während Leader HC Thurgau erneut Punkte lässt (und im Punkte-pro-Spiel-Schnitt auf den vierten Rang abgerutscht ist). Ein paar Facts im Round-up zur Swiss League Runde:

  • SC Langenthal gewinnt Spitzenkampf gegen EHC Kloten: Vincenzo Küng führt den SC Langenthal mit einem Hattrick zum 6:3-Sieg über den EHC Kloten. Fabio Haller (vom EHC Basel) gibt seinen Einstand im SCL-Tor – ausgerechnet gegen den EHC Kloten, wo er einen Teil seiner Nachwuchs-Zeit spielte.
  • EHC Visp mit drittem Sieg in Serie: Zwar kassiert der EHC Visp auswärts bei der EVZ Academy noch den 2:2-Ausgleich, zuletzt aber setzen sich die Walliser mit 4:3-Toren durch.
  • HC Ajoie mit 10. Sieg im 11. Spiel: Der HC Ajoie bezwingt den HC Sierre mit 7:3-Toren. Philip-Michael Devos steuert zwei Tore zum erneut deutlichen Sieg bei.
  • EHC Olten mit Mini-Sieg: Silvan Wyss schiesst den EHC Olten zum 1:0-Mini-Sieg über den HC La Chaux-de-Fonds.
  • HC Thurgau verliert daheim gegen GCK Lions: Die GCK Lions bezwingen Leader HC Thurgau auswärts mit 2:0-Toren. Mit zwei Punkten Vorsprung aber vier Spielen mehr auf dem Konto ist der HCT nur noch Leader auf Zeit.
  • Die Corona-Lage in der Swiss League: Anzahl Fälle: Total: 56 (sowie «mehrere» bei EHC Kloten): HC Ajoie (4), EHC Kloten (1 sowie in einem zweiten Fall «mehrere»), HC La Chaux-de-Fonds (16), SC Langenthal (3), GCK Lions (2), EHC Olten (1), HC Sierre (5), Ticino Rockets (3), EHC Visp (2). EHC Winterthur (3). EVZ Academy (16). Betroffen von Spielverschiebung wegen eigener Quarantäne: Total 37: HC Ajoie: 3. HC La Chaux-de-Fonds 4. GCK Lions: 3. EHC Kloten: 3. SC Langenthal: 2. EHC Olten: 3. HC Sierre: 3. Ticino Rockets: 4. EHC Visp: 3. EHC Winterthur: 4. EVZ Academy: 5. Betroffen von Spielverschiebung aufgrund des Gegners: Total: 37. HC Ajoie: 3. GCK Lions: 3. HC La Chaux-de-Fonds: 1. EHC Kloten: 3. SC Langenthal: 6. EHC Olten: 3. HC Sierre: 5. Ticino Rockets: 2. HC Thurgau: 4. EHC Visp: 2. EHC Winterthur: 3. EVZ Academy: 2.
  • Die besten Skorer: 1. Riley Brace (EHC Winterthur 14 Tore/16 Assists/30 Punkte). 2. Guillaume Asselin (HC Sierre, 9/18/27). 3. Philip-Michael Devos (HC Ajoie 9/16/25). 4. Zack Torquato (EHC Winterthur 9/15/24). 5. Robin Figren (EHC Kloten 13/10/23). 6. Jonathan Hazen (HC Ajoie 12/11/23). 7. Arnaud Montandon (HC Sierre 12/11/23). 8. Vincenzo Küng (SC Langenthal 9/11/20). 9. Eric Faille (EHC Kloten 2/18/20). 10. Stefan Tschannen (SC Langenthal 4/15/19).
  • Die Tabelle: 1. HC Thurgau 19 Spiele / 34 Punkte. 2. EHC Kloten 15 Spiele/32 Punkte. 3. SC Langenthal 14/30. 4. HC Ajoie 11/28. 5. HC Sierre 15/25. 6. GCK Lions 16/25. 7. EHC Olten 14/23. 8. EHC Visp 15/17. 9. HC La Chaux-de-Fonds 15/17. 10. EHC Winterthur 16/17. 11. Ticino Rockets 16/14. 12. EVZ Academy 16/11.
  • Der wahre Meister: Der wahre Meister der Swiss League ist neu der SC Langenthal.
Der EHC Kloten in einem Spiel gegen den SC Langenthal (Bild: zweiteliga.org).
Related Posts