Olten siegt knapp – In Unterzahl lenken zwei Langenthaler vor Sierre-Tor ab

Langenthal holt 100. Punkt gegen HC Sierre. Der HC Thurgau siegt trotz kassiertem 2:2-Ausgleich und der EHC Olten holt drei wichtige Zähler auf eigenem Eis. Ein paar Facts im Round-up zur Runde:

  • Ein Tor, drei Punkte: Wer in der 33. Minute im Spiel EHC Olten gegen die EVZ Academy kurz auf die Toilette musste, verpasste das einzige Tor des Abends: Marco Truttmann lieferte mit seinem dritten Saison-Treffer das 1:0 und – da keine weiteren Treffer vielen – auch gleich das «Game Winning Goal».
  • Power-Play in Überzahl: Der SC Langenthal gewinnt mit 4:1 gegen Aufsteiger HC Sierre. Beim Tor zum 4:0 steht der SCL mit einem Mann weniger auf dem Eis, kann sich aber aus der Umklammerung lösen und steht plötzlich einer Fünfer-Box des HCS gegenüber. Der Schuss von Mika Henauer wird sogar durch zwei Spieler vor dem Sierre-Tor (bei eigener Unterzahl!) abgelenkt, zuerst durch Tom Gerber und zuletzt noch durch Fabio Kläy.
  • 100. Punkt gegen Sierre: Der SCL gewinnt gegen Sierre und holt damit die Punkte 99, 100 und 101 in der Gesamtbilanz gegen den HC Sierre.
  • Ausgleich hatte nicht das letzte Wort: Der HC Thurgau führte zwar mit 2:0 Toren bei den Ticino Rockets, doch dann gelingt dem Team aus Biasca der Ausgleich … zuletzt aber gewinnen die Ostschweizer mit 4:2 Treffern. Niki Altorfer und Adam Rundqvist liefern je zwei Zähler.
  • Ausgleich hat nicht das letzte Wort 2: Ebenfalls 2:0 vorne lag der HC La Chaux-de-Fonds: Auch er kassierte den Ausgleich (von den GCK Lions), setzte sich zuletzt aber 5:2 durch.
  • Visp wartet auf ersten Heimsieg: Der EHC Visp wartet weiterhin auf den ersten Heimsieg in der neuen Lonza-Arena. Zwar gelingt gegen Leader HC Ajoie zweimal der Ausgleich, doch in der Verlängerung entscheidet Jordane Hauert für die Jurassier.

Daniel Gerber

HC Sierre gegen SC Langenthal (Bild: zweiteliga.org).
Related Posts