Nico Dünner groundet Bienen früh

Bienen-Grounding durch Nico Dünner: Schon nach 32 Sekunden trifft der SCL-Stürmer indem er einen Schuss von Verteidiger Philipp Rytz zur 1:0-Führung für das Berner Team ins HCC-Tor ablenkt. Zu den Bienen-Bezwingern gehört an vorderster Front auch Goalie Philip Wüthrich. Die Facts zum Spiel:

  • Bienen-Grounding: Eine kampfeslustige Biene prangt im Logo des HC La Chaux-de-Fonds («Les Abeilles»). Doch schon in der 32. Sekunde leitet SCL-Verteidiger Philipp Rytz das Bienen-Grounding ein.
  • Wüthrich sicher: Eine Bank ist SCL-Keeper Philip Wüthrich: 42:32 im ersten Spiel, 31:34 im zweiten und 36:21 im dritten; total also 109:87. Einerseits lässt die SCL-Abwehr Schüsse aus weniger guten Positionen zu und andererseits sorgt Goalie Wüthrich für den Unterschied. In 181:28 Spielminuten sind dem HCC erst zwei Tore gelungen.
  • Müller rettet auf Torlinie: In den hektischen Schlussminuten rettet Verteidiger Yves Müller bei drei gegen fünf Spieler während einer 80sekündigen, doppelten Unterzahl auf der Torlinie.
  • Siegreich: Der SCL holt im 14. Playoff-Spiel den 11. Sieg.
  • Vier Matchpucks: Durch die drei Siege in Serie verfügt der SC Langenthal nun über vier Matchpucks und kann bereits am Mittwoch den Titel auf eigenem Eis holen.
Der SC Langenthal im Duell mit dem HC La Chaux-de-Fonds (Bild: zweiteliga.org).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.