Laker-Revanche gegen Ajoie – Dion Knelsen im Team der Runde

Die SC Rapperswil-Jona Lakers reagieren auf die Startniederlage mit einem 5:4-Erfolg über den amtierenden Meister HC Ajoie, dem sich die St. Galler letzte Saison in den Playoffs hatten beugen müssen. Dion Knelson steuert gleich drei Tore bei.

Auch der SC Langenthal kommt gegen das Team zum ersten Saisonsieg, welches letzte Saison Playoff-Endstation bedeutete: Red Ice Martigny. Mit dem Ausgleichstor und dem Assist zum Siegestreffer gehörte Captain Stefan Tschannen zu den Baumeistern des 2:1-Erfolges.

Die EVZ Academy siegt erneut, diesmal nach Penaltys (4:3) gegen den EHC Winterthur und erfreut sich weiterhin – wenn auch mit einem Spiel mehr – an der Leaderposition.

Der EHC Olten gewinnt erneut, nach dem 3:2 in Langenthal folgt eine 10-Tore-Show beim 6:4-Sieg bei den GCK Lions.

Nicht nur auf dem Papier sondern auch auf dem Eis zeigt sich, dass in dieser Saison mit dem EHC Visp zu rechnen ist. Die Walliser gewinnen auch das zweite Duell in der noch jungen Meisterschaft, nach Olten wird auch Thurgau besiegt – ebenfalls auswärts.

Gegen den HC La Chaux-de-Fonds kommen die Ticino Rockets nicht von der Startrampe: Die Neuenburger gewinnen gleich mit 6:1-Toren gegen die Tessiner.

Stefan Tschannen

(SC Langenthal)

Logo_SC_Langenthal

 

Dion Knelson

(Lakers)

Logo_Rapperswil-Jona_Lakers.svg

Richard Rapac

(EVZ Academy)

evz-academy

     
Romano Pargätzi

(EHC Olten)

200px-Logo_EHC_Olten.svg

  Tim Dubois

(EHC Visp)

150px-Logo_EHC_Visp

     
  Tim Wolf

(HC La Chaux-de-Fonds)

234px-Logo_HC_La_Chaux-de-Fonds.svg

 

 

Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.