EHC Winterthur schockt Leader Olten – Kloten hat nun alle geschlagen

Der EHC Winterthur schlägt Leader EHC Olten mit 6:3-Treffern; dies nach einem 0:2-Rückstand. Dennoch bleiben die Oltner Leader. Doch Kloten rückt auf. Die Zürcher liegen nach Verlustpunkten nur noch zwei Zähler hinter dem Team aus der Dreitannenstadt. Die Facts der Runde:

  • Winterthur schockt Olten: 2:0 führt Leader Olten beim EHC Winterthur nach zwölf Minuten. Dies nachdem die Solothurner am Dienstag bereits im Derby den SCL 6:2 besiegt hatten. Ob es nun bei den Zürchern zu einfach ging? Denn plötzlich wendete der EHCW das Spiel, führte 6:2 und setzte sich zuletzt 6:3 durch.
  • Lange Kloten-Serie: Der EHC Kloten siegt zum 17. Mal innerhalb von 21 Matches. Der lange Zeit auf dem sechsten Rang liegende EHCK ist nach Verlustpunkten nur noch zwei Zähler von Rang eins entfernt.
  • Abwärtstrend: Seit dem 24. November (4:1-Sieg über Kloten) hat der SC Langenthal in 14 Spielen zehnmal verloren. Die vier Siege stammen ausnahmslos aus Begegnungen mit Farmteams.
  • Sieg gestohlen: Der EHC Kloten hat seinen 1:0-Sieg gegen den SCL ganz offiziell gestohlen: Hat der Verlierer mindestens zehn Schüsse mehr auf das gegnerische Tor gefeuert, spricht man von einem «Stolen Win», dieser ist bei 24:12 Schüssen somit gegeben.
  • Effizient: 34:35 Schüsse lautet die Bilanz im Romands-Derby zwischen dem HC La-Chaux-de-Fonds und dem HC Ajoie. Doch die 4012 Zuschauer sehen einen deutlichen Auswärtssieg: 0:4 für den HCA.
  • 54 Schüsse: Nicht weniger als 54 Schüsse feuern die Walliser auf das Gehäuse der Ticino Rockets. Zuletzt resultiert ein 4:0-Erfolg für den Tabellendritten.
  • Enger Kampf um Playoff-Ränge: Kaum hatte sich die EVZ Academy etwas von den GCK Lions abgesetzt, gewinnen die jungen Zürcher die Direktbegegnung mit 3:1-Toren, wodurch das Rennen nochmal eng werden könnte.
  • Gleich dreimal zu Null: Gleich drei der fünf Spiele enden mit einem «zu Null»: Kloten, Visp und Ajoie gewinnen ihre Matches ohne einen Gegentreffer zu kassieren.

Und dies ist das Team der Runde:

Tim Wieser
(EHC Winterthur)  
Victor Backman
(GCK Lions)  
Jonathan Hazen
(HC Ajoie)
     
Luca Camperchioli
(EHC Visp)  
  Mathieu Maret
(SC Langenthal)  
     
  Joren van Pottelberghe
(EHC Kloten)
 
In der Eishalle Deutweg in Winterthur ist ab nächster Saison wieder NLB-Eishockey zu sehen (Bild: Wikipedia/Fundriver/CC-Lizenz).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.