EHC Olten mit Wende gegen EHC Winterthur – HC Sierre mit Motandon-Festspielen

Von der 6. bis zur 48. Minute führte der EHC Winterhur gegen den EHC Olten, dann schafften die Solothurner die Wende. Der SC Langenthal verliert nachdem die Brüder Maxime und Arnaud Montandon in den Schlussminuten den Match entscheiden. Ein paar Facts im Round-up zur Swiss League Runde:

  • EHC Kloten diesmal deutlich: Der EHC Kloten gewinnt mit 7:0-Toren gegen die EVZ Academy, Robin Figren und Niki Altorfer treffen doppelt. Am vorangegangenen Spieltag hatte das Team aus der Flughafenstadt «nur» mit 5:4-Toren gegen die EVZ Academy gewonnen.
  • EHC Olten mit Wende: Der EHC Winterthur führte von der 6. bis zur 48. Minute, dann gelang die Wende und der EHCO holte drei Punkte gegen Winterthur.
  • HC Sierre besiegt SC Langenthal mit Montandon-Festspielen: Bis zur 56. Minute steht es zwischen dem HC Sierre und dem SC Langenthal 0:0, dann trifft zunächst Sierre-Captain Maxime Montandon und anschliessend sein Bruder Arnaud Montandon.
  • Timothy Coffman schiesst HCC zum Sieg: Timothy Coffman schiesst den HC La Chaux-de-Fonds mit zwei Toren zum 4:1-Sieg über die Ticino Rockets.
  • Die Corona-Lage in der Swiss League: Anzahl Fälle: Total: 83 (sowie «mehrere» bei EHC Kloten): HC Ajoie (14), EHC Kloten (1 sowie in einem zweiten Fall «mehrere»), HC La Chaux-de-Fonds (16), SC Langenthal (3), GCK Lions (2), EHC Olten (1), HC Sierre (5), HC Thurgau (13), Ticino Rockets (3), EHC Visp (6). EHC Winterthur (3). EVZ Academy (16). Betroffen von Spielverschiebung wegen eigener Quarantäne: Total 50: HC Ajoie: 9. HC La Chaux-de-Fonds 4. GCK Lions: 3. EHC Kloten: 3. SC Langenthal: 2. EHC Olten: 3. HC Sierre: 3. HC Thurgau: 6. Ticino Rockets: 4. EHC Visp: 5. EHC Winterthur: 4. EVZ Academy: 5. Betroffen von Spielverschiebung aufgrund des Gegners: Total: 50. HC Ajoie: 3. GCK Lions: 3. HC La Chaux-de-Fonds: 4. EHC Kloten: 6. SC Langenthal: 7. EHC Olten: 4. HC Sierre: 7. Ticino Rockets: 3. HC Thurgau: 4. EHC Visp: 3. EHC Winterthur: 3. EVZ Academy: 4.
  • Die besten Skorer: 1. Robin Figren (EHC Kloten 21 Tore/16 Assists /37 Punkte). 2. Guillaume Asselin (HC Sierre, 13/22/35). 3. Arnaud Montandon (HC Sierre 17/17/34). 4. Riley Brace (EHC Winterthur 15/18/33). 5. Vincenzo Küng (SC Langenthal 11/21/32). 6. Eric Faille (EHC Kloten 3/28/31). 7. Stefan Tschannen (8/22/30). 8. Jonathan Hazen (HC Ajoie 15/14/29). 9. Eero Elo (13/16/29). 10. Philip-Michael Devos (HC Ajoie 12/17/29).
  • Die Tabelle: 1. EHC Kloten 23 Spiele/54 Punkte. 2. SC Langenthal 24/46. 3. EHC Olten 23/41. 4. HC Sierre 22/40. 5. HC Ajoie 15/36. 6. HC Thurgau 23/36. 7. HC La Chaux-de-Fonds 23/32. 8. GCK Lions 23/31. 9. EVZ Academy 25/25. 10. EHC Visp 21/24. 11. EHC Winterthur 24/20. 12. Ticino Rockets 24/30.
  • Der wahre Meister: Der wahre Meister der Swiss League bleibt der EHC Olten.
V.l.n.r.: Maxime, Arnaud und Gil Montandon (Bild: zweiteliga.org).
Related Posts