Vier Teams mit 21 Punkten – FC Aarau macht Boden gut

Nach einem Heimsieg über Ex-Leader FC Wil sieht plötzlich vieles besser aus für den FC Aarau – die Facts der Runde:

  • Gleich sieben der zehn Mannschaften schiessen genau zwei Tore! Ein Team schiesst keines, eines drei und eines vier Tore – die anderen sieben, wie beschrieben, deren zwei.
  • Nicht weniger als vier Teams kommen gegenwärtig auf 21 Punkte in der Challenge League: Der Servette FC, der FC Lausanne-Sport, der FC Winterthur sowie der FC Wil.
  • Für den FC Aarau sieht die Welt plötzlich wieder besser aus: Durch einen 2:0-Sieg entthronen die Aargauer den bisherigen Leader FC Wil – und weil der FC Chiasso beim FC Vaduz gleich mit 2:4-Toren taucht, beträgt der Rückstand des FCA auf den neunten Rang noch vier statt sieben Punkte. Der Anschluss dürfte bald geschafft sein.
  • In einem engen Duell setzt sich Servette mit 3:2-Toren bei Aufsteiger SC Kriens durch. Die Romands schaffen dadurch den Sprung an die Tabellenspitze.
  • Sowohl der FC Schaffhausen gegen den FC Winterthur wie auch der FC Rapperswil-Jona gegen den FC Lausanne-Sport spielen 2:2 Unentschieden.
  • Die Skorerliste wird von zwei Fussballern angeführt, denen je acht Tore gelungen sind: Nico Siegrist (SC Kriens) und Aldin Turkes (FC Rapperswil-Jona) gefolgt von Miguel Castroman (FC Schaffhausen).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.