Lausanne Sport baut Vorsprung aus – Patrick Rossini im Team der Runde

Ein beherzter Auftritt des FC Chiasso hat den FC Wil vorerst gebremst, da Lausanne Sport gleichzeitig daheim gegen Wohlen gewonnen hat. Mit nun wieder sieben Punkten Vorsprung und einem Spiel weniger, sind die Waadtländer gegenüber den Ostschweizern womöglich schon entscheidend voraus.

Weiterhin nicht zu bremsen ist der FC Aarau. Jetzt bereits seit 13 Spieltagen ungeschlagen hat das Team in 14 der letzten 15 Spiele gepunktet. Geht es in diesem Tempo und Drive in die nächste Saison, dürfte die Rückkehr in die Super League 2017 zum Thema werden.

Zuletzt vermehrt in Bedrängnis geraten ist dagegen der FC Biel. Auf dem Rasen verlor die Mannschaft gleich mit 1:6 gegen den FC Schaffhausen und auch daneben gab es ungemach: Sollten die mittlerweile acht Punkte Strafabzug vollstreckt werden, lägen die Seeländer bereits vier Punkte hinter dem aktuellen Schlusslicht Le Mont; ein Zähler ist dabei bereits definitiv abgezogen. Bestraft werden damit jedoch die Spieler und Fans.

Deniz Mujic vom FC Schaffhausen ist der einzige Doppeltorschütze der Runde.

Patrick Rossini

(FC Aarau)

FC_Aarau.svg

Deniz Mujic

(FC Schaffhausen)

Fc_Schaffhausen.svg

Dario Koller

(FC Wil)

Fc_Wil.svg

Max Veloso

(Xamax)

Neuchâtel_Xamax_1912.svg

 

Gianluca D’Angelo

(FC Winterthur)

fc_winterthur.svg

Faruk Gül

(FC Schaffhausen)

Fc_Schaffhausen.svg

Nicolas Getaz

(Lausanne Sport)

Lausanne_Sport_Logo.svg

Egemen Korkmaz

(FC Wil)

Fc_Wil.svg

Steve Rouiller

(FC Chiasso)

FC Chiasso.svg

Mike Gomes

(Xamax)

Neuchâtel_Xamax_1912.svg

Thomas Castella

(Lausanne Sport)

Lausanne_Sport_Logo.svg

Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.