FC Zürich verliert erstmals – Chiassos Younes Bnou Marzouk Mann der Runde

Younes Bnou Marzouk ist der Mann der Runde: Mit seinem Toren zum 3:1 und 4:1 sichert er dem FC Chiasso den Sieg, zunächst bereite er bereits den Führungstreffer von Simone Belometti vor. Bitter für den FC Winterthur: Nach vier Runden hatten die Zürcher bereits 1:0 geführt. Zudem hatte das Team aus der sechstgrössten Stadt der Schweiz mehr Eckbälle verbucht (8:2), der Ballbesitz war zudem ausgeglichen (je 50 Prozent). Der von Juventus Turin ausgeliehene Younes Bnou Marzouk spielte sein erstes Spiel in der Liga, der in Frankreich geborene, 20-Jährige Marokkaner stand bereits im Aufgebot der Nachwuchsauswahlen (U17 und U23) dieser Nordafrikanischen Nation.

Erstmals in dieser Saison muss sich der FC Zürich geschlagen geben. Der Aufstiegsaspirant trat zu ideenlos und zu harmlos auf. Der Anschlusstreffer von Alain Nef kam zu spät. Durch sein Tor übernimmt Jean-Pierre Nsame die Führung im Torschützenklassement.

FCZ-Verfolger Xamax gewinnt mit 3:1-Toren gegen den FC Wohlen. Raphaël Nuzzolo bereitet die beiden Tore zum 2:1 und 3:1 jeweils vor.

Resultatmässig zeigt Murat Yakin einen gelungenen Trainer-Einstand beim FC Schaffhausen. Wenig fehlte, und die Ostschweizer hätten beim ambitionierten Challenge-League Club FC Aarau sogar alle drei Punkte mit nach Hause genommen. In der 93. Minute jedoch gelang Sébastien Wüthrich jedoch der Ausgleich für das Heimteam; Wüthrich, der bereits den 1:1-Ausgleich vorbereitet hatte.

Anders beim 0:0 des FC Wil gegen Le Mont: Die St. Galler hätten den Sieg beim Blick auf die Statistik durchaus verdient gehabt: 65:35 Prozent Ballbesitz und 12:8 Schüsse sowie 6:3 Eckbälle.

Das Stade de Genève von Servette Genf (Bild: Sanyam Bahga/Wikipedia).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.