FC Zürich erneut in Finalissima

Vor zehn Jahren erkämpfte der FC Zürich in einer Finalissima den Schweizer-Meistertitel auswärts beim FC Basel. Jetzt, zehn Jahre später, stehen die Stadt-Zürcher wieder in einer Finalissima. Sogar in einer besonders eigentümlichen: Die beiden Cup-Finalisten machen gleichzeitig den Absteiger unter sich aus – eine der beiden Mannschaften wird in der Saison 2016/17 in der Challenge League willkommen geheissen.

Der FC Lugano und der FC Zürich dürften einen Doppel-Show-Down zeigen, wie ihn der Schweizer Fussball noch nie gesehen hat. Zunächst kämpfen die beiden Clubs im Fernduell gegeneinander um den Ligaerhalt. Der FCZ ist dabei auf einen Punktverlust der Tessiner daheim gegen den FC St. Gallen angewiesen, «nur» ein Sieg daheim gegen den FC Vaduz reicht nicht.

Und nur wenige Tage später, am Sonntag, 29. Mai, wartet im Letzigrund in Zürich das Direktduell zwischen den beiden Clubs um den Cup-Sieg. Eines der beiden Teams steht dann als Absteiger fest und kann sich mit dem Pokal-Gewinn revanchieren und in der kommenden Saison europäisch antreten.

Der Letzigrund, die Heimspielstätte des FC Zürich (Bild: Wikipedia/Nicholas B.).
Der Letzigrund, die Heimspielstätte des FC Zürich (Bild: Wikipedia/Nicholas B.).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.