FC Schaffhausen und SC Kriens mit Heim-Unentschieden – drei Spiele wegen Corona verschoben

FC Schaffhausen spielt 1:1-Unentschieden gegen den FC Thun und der SC Kriens trennt sich mit 0:0-Unentschieden vom FC Chiasso. Gleich drei Spiele wurden wegen Corona verschoben. Ein paar Facts im Round-up zur Challenge League Runde:

  • Waffenstilstand: In der vergangenen Runden wurden drei Spiele ausgetragen: Alle endeten Unentschieden. In der jüngsten Runde folgten nun zwei Spiele (die drei weiteren mussten verschoben werden) – auch diese endeten Unentschieden: Der FC Schaffhausen spielt 1:1 gegen den FC Thun und der SC Kriens und der FC Chiasso beenden ihr Duell torlos 0:0.
  • SC Kriens mit 11. meisten Spielen: Der SC Kriens kommt neu auf 807 Spiele und überholt damit Yverdon-Sport mit 806 Spielen auf dem Konto.
  • Die Corona-Lage in der Challenge Leauge: Betroffen von Spielverschiebung wegen eigener Quarantäne: Total 7: FC Aarau: 1. FC Wil: 1. FC Winterthur: 3. Xamax: 2. Betroffen von Spielverschiebung aufgrund des Gegners: Total: 7. FC Chiasso: 2. GC: 1. Stade-Lausanne: 2. FC Winterthur: 1. Xamax: 1.
  • Die besten Torschützen: 1. Rodrigo Pollero (6 Tore / FC Schaffhausen) und Shkëlzen Gashi (6 Tore / FC Aarau). 3. Asumah Abubakar (5 Tore / SC Kriens). 4. Bahadir Yesilçayir (4 Tore / SC Kriens). 5. Yanis Lahiouel (3 Tore / Stade Lausanne),  Ousmane Doumbia (3 Tore / FC Winterthur), Davide Callà (3 Tore / FC Winterthur). Ivan Prtajin (3 Tore / FC Schaffhausen) und Raphaël Nuzzolo (3 Tore / Xamax).
  • Die Tabelle: 1. GC 8 Spiele/16 Punkte. 2. Stade-Lausanne 7/12. 3. FC Thun 9/12. 4. FC Schaffhausen 9/12. 5. SC Kriens 9/11. 6. FC Aarau 8/11. 7. FC Winterthur 5/10. 8. Xamax 6/9. 9. FC Wil 8/9. 10. FC Chiasso 7/2.
Der Lipo-Park des FC Schaffhausen (Bild: Wikipedia/Wandervogel).
Related Posts