FC Chiasso spielt verkehrte Welt – FCZ mit 20 Punkten Vorsprung auf Rang 3

Gemessen am Tabellenrang lud der FC Zürich zum Spitzenkampf – nicht jedoch wenn man den Abstand zwischen den beiden Clubs in Betracht zieht. Vor dem Duell lag Zürich nicht weniger als 17 Punkte vor den Ostschweizern, nun sind es bereits deren 20. Diese Kluft war auch im Spiel wiederzuerkennen: 22:9 Schüsse für den FCZ, 7:1 Eckbälle und am Schluss 2:0 Tore.

Als einziges Team der Liga ungeschlagen zeigt sich das Team von Trainer Uli Forte als eine Klasse für sich.

Eigentümlich zeigt sich der FC Chiasso. Daheim haben die Tessiner mit einer Ausnahme sämtliche Spiele verloren. Auswärts dagegen konnte Chiasso in sieben von neun Matches mindestens einen Punkt holen.

Die Begegnung zwischen Servette und dem FC Winterthur verlief 1:1 Unentschieden, beide Teams sorgten für je einen Treffer – beide zwar auf der jeweils falschen Seite, was im Endeffekt wiederum zum «richtigen» Resultat führte.

  Armando Sadiku

(FC Zürich)

FC Zürich

Patrick Rossini

(FC Aarau)

FC_Aarau.svg

 
       
Samir Ramizi

(Xamax)

Neuchâtel_Xamax_1912.svg

Nikola Milosavljevic

(FC Chiasso)

FC Chiasso.svg

Fabrizio Zambrella

(Le Mont)

fc le mont

Raphael Nuzzolo

(Xamax)

Neuchâtel_Xamax_1912.svg

       
Armin Alesevic

(FC Zürich)

FC Zürich

Marco Thaler

(FC Aarau)

FC_Aarau.svg

Christopher Mfuyi

(Servette)

Servette Genf

Julian Roth

(FC Winterthur)

fc_winterthur.svg

       

Andris Vanins

(FC Zürich)

FC Zürich

Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.