FC Aarau mit sechster Pleite in Folge – Lausanne gewinnt Spitzenkampf

Bitter für den FC Aarau: Das Team aus dem Kanton Aargau verliert zum sechsten Mal in Folge. Kurz vor dem Pausenpfiff trifft Denis Simani in der 45. Minute zur 1:0-Führung für den FC Rapperswil-Jona und Aldin Turkes erhöht in der 51. Minute vom Penaltypunkt aus. Hoffnung für den FCA bringt Edmond Ramadani in der 77. Minute, doch seine Mannschaft kommt zuletzt dennoch nicht zum ersten Zähler in der laufenden Saison.

Der SC Kriens vermag gleich zweimal gegen den FC Vaduz zu reagieren: Zunächst gleicht Admir Seferagic nach einem Treffer von Milan Gajic aus. Und als die Liechtensteiner durch Igor Tadic erneut in Führung gehen, sorgt Nico Siegrist wieder für den Ausgleich.

0:0 hiess es zur Pause zwischen dem FC Chiasso und dem FC Wil, dann aber trafen Nias Hefti und Carlos Silvio innerhalb von elf Minuten für die Ostschweizer und sorgten dadurch für einen 2:0-Erfolg.

An der Tabellenspitze distanziert der FC Lausanne-Sport durch einen Auswärtssieg den Servette FC durch das frühe Tor in der 8. Minute von Noah Loosli.

Das Stade Olympique de la Pontaise in Lausanne (Bild: Wikipedia/Sandro Senn).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.