Dritter FC Aarau-Sieg in Serie – Schaffhausen mit Wende

Der FC Aarau ist im Begriff aufzustehen – dies und weitere Facts der Runde:

  • Dritter Sieg in Folge: Der FC Aarau gewinnt gleich mit 3:0-Treffern gegen den FC Rapperswil-Jona. Mit zwei frühen Toren in der 8. und 15. Minute spurt Stefan Maierhofer den Triumph entscheidend vor – der FCA kommt damit vom Tabellenende weg.
  • Kriens erneut mit Punkt: Mit dem 1:1-Unentschieden gegen Lausanne-Sport kommen die Zentralschweizer zum neunten Unentschieden im 14. Spiel. Erst dreimal musste sich Aufsteiger SC Kriens bislang geschlagen geben.
  • Dämpfer für Winterthur: Der FC Winterthur musste sich auf eigenem Feld mit 1:3-Treffern geschlagen geben. Der Servette FC operiert jedoch mit einem Kaderwert, der rund 2,5 Millionen Euro höher dotiert ist (8,53 gegenüber 6,03 Millionen). Das Team aus Genf liegt nun mit zwei Punkten vor Wil an der Tabellenspitze.
  • Schaffhausen mit Wende: Schon in der 6. Minute musste der FCS einen Rückstand gegen den FC Chiasso hinnehmen. Doch Karim Barry (11.), Nejc Mevlja (37.) und Miguel Castroman (45.+1) sorgten noch in der ersten Halbzeit für die Wende, zuletzt siegten die Ostschweizer mit 3:2 Toren.
  • Wil zurück auf Barrage-Platz: Durch ein 2:0-Auswärtssieg beim FC Vaduz kehrt der FC Wil auf den zweiten Rang zurück, die beiden Tore durch Nikki Havenaar und Magnus Breitenmoser fielen in der ersten Spielhälfte.
Stefan Maierhofer im Dress des FC Aarau (Bild: Pressedienst FCA).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.