Freiburg mit sechstem Sieg in Serie – Damir Kreilach in Elf der Runde

Erneuter Erfolg für den SC Freiburg: Die Aufstiegsaspiranten siegten zum sechsten Mal in Serie, diesmal gegen den Karlsruher SC. Somit übernimmt das Team die Tabellenführung, das entspricht 18:0 Punkten in den letzten sechs Matches.

Freiburg siegte 1:0, der Karlsruher SC ist somit zum vierten Mal in Serie an einem zu-Null-Spiel beteiligt. Die drei ersten Male resultierten jeweils mit Punktegewinnen, jetzt, durch das 0:1, freute sich für einmal nur der Gegner..

Damir Kreilach ist der einzige Doppeltorschütze der Runde, er führt die Union Berlin dank einem Doppelschlag zum Sieg. Nachdem Phillip Tietz ausgeglichen hatte, traf Kreilach doppelt.

Ein besonderes Spiel erlebte Fanol Perdedaj, als er das Feld verliess, führte sein Team mit 2:0 Toren, er selbst hatte in der 74. Minute den zweiten Treffer für sein Team erzielt, dann aber gelang dem FC Heidenheim noch der Ausgleich. Der Ausgleich gelang Ben Halleron in der 89. Minute, der Linksaussen hatte rund dreissig Minuten vorher Aussenverteidiger Marcel Titsch-Rivero ersetzt.

  Nikola Djurdjic

(Fortuna Düsseldorf)

aaa Fortuna_Düsseldorf

Guido Burgstaller

(FC Nürnberg)

aaa 1 FC Nürnberg

 
       
Marcel Gaus

(Kaiserslautern)

aaa 1 FC Kaiserslautern

Fanol Perdedaj

(FSV Frankfurt)

aaa FSV Frankfurt

Damir Kreilach

(Union Berlin)

aaa Union Berlin

Veton Berisha

(Greuther Fürth)

aaa Greuther Fürth

       
Ben Halloran

(FC Heidenheim)

aaa FC Heidenheim

Jan Mauersberger

(1860 München)

aaa TSV 1860 München

Philipp Ziereis

(FC St. Pauli)

aaa FC St Pauli

Steffen Bohl

(MSV Duisburg)

aaa MSV Duisburg

       

Daniel Heuer Fernandes

(SC Paderborn 07)

aaa SC Paderborn 07

Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.