Arminia Bielefeld fast durch – Hannover 96 plötzlich im Mittelfeld

Arminia Bielefelds Aufstieg ist fast perfekt: Der Vorsprung auf Rang drei beträgt bereits sieben Zähler – zudem kann das Team noch ein Spiel mehr austragen als die direkten Verfolger. Und Hannover 96 liegt plötzlich auf Rang sechs. Ein paar spannende Facts zur Runde der 2. Bundesliga:

  • Arminia Bielefeld wieder einen Schritt näher an Bundesliga: Arminia Bielefeld musste gegen den 1. FC Nürnberg zwar eine Führung preisgeben. Dennoch behält die Mannschaft dank dem Nuller des VfB Stuttgart gegen den VfL Osnabrück seine fünf Punkte Vorsprung in der Tabelle – und rückt (mit einem Spiel weniger!) – vier Runden vor Schluss dem Aufstieg einen grossen Schritt näher; zumal der Vorsprung auf Rang 3 (Hamburger SV) weiterhin sieben Punkte beträgt.
  • HSV verspielt womöglich Aufstieg: Der Hamburger SV führt zuhause gegen Holstein Kiel mit 2:1 und 3:2 Toren, muss aber durch einen Gegentreffer in der 94. Minute noch den 3:3-Ausgleich hinnehmen.
  • Chima Okoroji legt doppelt vor: Chima Okoroji liefert bei den ersten beiden Treffern beim 3:0 Heimsieg seines SSV Jahn Regensburg über den SV Darmstadt die Vorarbeit.
  • Robert Zulj – einmal Tor, einem Vorarbeit: Robert Zulj ist beim 2:0-Sieg des VfL Bochum über den FC St. Pauli an beiden Toren beteiligt: Den ersten Treffer schiesst er selbst, den zweiten bereitet er vor.
  • Doppelwende für Dynamo Dresden: Dynamo Dresden führt im Duell am Tabellenende zuerst 1:0 gegen den SV Wehen Wiesbaden, liegt dann aber 1:2 zurück … um noch vor der Pause den Ausgleich zu schaffen. Simon Makienok gelingt schliesslich in der 89. Minute der 3:2-Siegestreffer.
  • Hannover 96 plötzlich im Mittelfeld: Und plötzlich sieht vieles ganz gut aus – die Enge im Mittelfeld macht es möglich: Durch den 2:1-Sieg über den 1. FC Heidenheim liegt Hannover 96 neu auf Rang 6 … allerdings 8 Punkte hinter Rang 3.
  • Der wahre Meister: Der wahre Meister der 2. Bundesliga ist neu Erzgebirge Aue dank dem 1:0-Sieg über den Karlsruher SC.
Related Posts