Tyler Scofield im Team der Runde

Beim 6:4-Sieg des HC Ajoie war Jonathan Hazen nicht zu bremsen. Er schoss vier Tore und legte zudem bei einem weiteren Tor vor. Dank diesem Auswärts-Triumph in der Direktbegegnung mit dem HC La Chaux-de-Fonds

Was für ein Husarenritt von Hockey Thurgau auswärts beim aufstrebenden EHC Visp: Tyler Scofield führte seine Mannschaft zum Auswärtssieg, indem er zunächst die 1:0-Führung selbst schoss und anschliessend das 3:2 vorbereitete. Damit sichern sich die Ostschweizer die Playoff-Teilnahme.

Die Rapperswil-Jona Lakers sind wieder nahe an die Spitze herangekommen, nur noch drei Zähler liegen die St. Galler hinter dem SC Langenthal; zudem erfreuen sich die Lakers der besseren Direktbegegnung (9:6 Punkte). Raphael Kuonen hatte sowohl beim 1:1-Ausgleich wie auch bei der 2:1-Führung seinen Stock im Spiel beim 3:2-Sieg über Red Ice Martigny.

Der EHC Olten siegt in der Verlängerung nach einem 0:2 und 1:3 Rückstand. zu den entscheidenden Spielern gehört Fabian Ganz, der beim wichtigen 2:3-Anschluss wie auch beim 4:3-Siegtreffer je einen Assist lieferte.

Zwar haben die GCK Lions nur noch theoretische Chancen, die Playoffs zu erreichen, dennoch siegte das Team gegen den EHC Winterthur deutlich mit 5:2-Treffern, auch dank Raphael Prassl, der an drei Toren beteiligt war.

Tyler Scofield (Thurgau)

290px-Logo_HC_Thurgau.svg

Raphael Prassl (GCK Lions)

231px-Logo_GCK_Lions.svg

Jonathan Hazen (Ajoie)

Logo_HC_Ajoie

     
Fabian Ganz (Olten)

200px-Logo_EHC_Olten.svg

  Valentin Lüthi (Lakers)

Logo_Rapperswil-Jona_Lakers.svg

     
  Melvin Nyffeler (Lakers)

Logo_Rapperswil-Jona_Lakers.svg

 

In den Spielen Lakers gegen La Chaux-de-Fonds, Visp gegen Olten sowie Langenthal gegen Ajoie könnte der Vorentscheid im Rennen um die Spitzenposition fallen.

Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.