Swiss League: 1 Tor im Tessin – 10 in Olten-Duell

Die SC Rapperswil-Jona Lakers gewinnen auch auswärts beim HC Ajoie mit 4:2-Toren. Gegenüber standen sich im Tor die beiden Brüder Melvin und Dominic Nyffeler.

Verfolger EHC Olten büsst beim HC La Chaux-de-Fonds drei Punkte ein, obschon die Mannschaft aus dem Kanton Solothurn zunächst zweimal in Führung gehen konnte.

Der SC Langenthal tilgt die Schmach der 2:6-Pleite gegen die EVZ Academy, bei welchem das Team am 28. Oktober 2017 völlig uninspiriert aufgetreten war. Zwar geriet das Team von Trainer Per Hanberg auch diesmal in Rückstand (1:2 nach 1:0-Führung). Zuletzt aber setzte sich das Berner Team mit drei Toren im Schlussdrittel durch.

Lange bleiben die Ticino Rockets standhaft, doch zuletzt setzt es die 24. Niederlage im 28. Spiel ab: Nur gerade 0:1 verlieren die Tessiner gegen die Walliser; dies aber bei einem Schussverhältnis von 29:40.

Die GCK Lions bezwingen den HC Thurgau in der Verlängerung, den entscheidenden Treffer erzielt Verteidiger Marc Geiger in der 63. Minute.

 

Anbei das Team der Runde:

Devin Muller

(EHC Olten)

Dominic Forget

(HC La Chaux-de-Fonds)

Brent Kelly

(SC Langenthal)

Marc Geiger

(GCK Lions)

Frédéric Iglesias

(SC Rapperswil-Jona Lakers)

Joel Aebi

(EHC Visp)

 

Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.