Selten wurde ein Tor zum 0:0 (kein Tippfehler) so schön erzielt

Ganz grosses Tennis zeigt Tom Gerber vom SC Langenthal gegen die GCK Lions. Nach einem misslungenen Abwehrversuch der gegnerischen Mannschaft wirbelt die Scheibe durch die Luft. Tom Gerber nimmt den Puck in Luft direkt ab indem er ihn – für Eishockey-Verhältnisse – mit einer Volleyabnahme in die Maschen haut. Ein absolut sehenswerter Treffer, wäre da der Stock doch etwas hoch gewesen. Die Schiedsrichter schauen sich die Szene längere Zeit nochmal im Video an und entscheiden dann auf: Kein Tor, der Stock war zu hoch. Das Spiel blieb zu diesem Zeitpunkt weiterhin 0:0. Selten war ein Tor zum 0:0 so sehenswert erzielt worden, wie dieses von Tom Gerber. Zuletzt siegte sein Team mit 3:0 Treffern.

Der HC Thurgau siegt auch gegen den EHC Olten. Damit haben die Ostschweizer innerhalb von kurzer Zeit die Top-3-Teams geschlagen – und dies jeweils erst noch auswärts.

Die SC Rapperswil-Jona Lakers gewinnen im Penaltyschiessen gegen den EHC Winterthur (4:3).

Auf eigenem Eis setzt sich der EHC Visp mit 4:1-Toren über die EVZ Academy durch … und da auch die Ticino Rockets mit 1:4 verloren (gegen Ajoie) verloren in dieser Runde sämtliche Farmteams ihre Partien, mit insgesamt 2:11 Toren und 0:9 Punkten.

 

Anbei das Team der Runde:

Tom Gerber

(SC Langenthal)

Steve Mason

(SC Rapperswil-Jona Lakers)

Jonathan Hazen

(HC Ajoie)

Mike Küng

(HC Thurgau)

Kim Lindemann

(EHC Visp)

Janick Schwendener

(HC Thurgau)

 

Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.