SC Langenthal gewinnt Züri-Woche – Kein Team hat eine Siegesserie

Der SC Langenthal traf nacheinander auf alle drei Zürcher-Mannschaft – die Bilanz: 6:3 Punkte. Ausserdem hat kein einziges Team in der Liga eine Siegesserie, die sich über mehr als zwei Erfolge erstreckt. Und Oltens Dion Knelsen liefert gleich drei Punkte. Ein paar Facts im Round-up zur Runde:

  • SC Langenthal gewinnt «Züri-Woche»: Der SC Langenthal traf innerhalb von drei Spieltagen auf alle drei Zürcher-Clubs. Die Bilanz: 3:2-Sieg beim EHC Kloten, 1:4-Pleite daheim gegen die GCK Lions und 4:1-Sieg beim EHC Winterthur – stets siegte also das Auswärtsteam. Und aus SCL-Sicht lautet das Ergebnis: 6:3 Punkte und 8:7 Tore. Beim Sieg beim EHC Winterthur traf SCL-Captain Stefan Tschannen doppelt.
  • Keine Siegesserie: Drei Teams haben je zweimal nacheinander gewonnen (Kloten, Olten und die EVZ Academy). Alle anderen Clubs haben entweder einmal gewonnen oder verloren.
  • Dion Knelsen mit drei Punkten: Dion Knelsen trifft für den EHC Olten doppelt und liefert zudem einen Assist beim 4:1-Erfolg bei den Ticino Rockets.
  • EHC Kloten mit fünf verschiedenen Torschützen: Der EHC Kloten gewinnt dank fünf verschiedenen Torschützen mit 5:1-Treffern über den HC Thurgau. Weil der HC Ajoie diesmal spielfrei war, verschiebt sich nun die merkwürdige Serie, in welcher die beiden Clubs achtmal den gleichen Spielausgang an einem Spieltag zeigten (die Serie erstreckte sich über fünf Siege und drei Niederlagen).
  • EHC Visp reagiert: Der EHC Visp reagiert auf seine beiden Niederlagen mit einem 4:0-Auswärtssieg im Derby gegen den HC Sierre – dies bei einem Schussverhältnis von 28:28.
  • Timothy Coffman schiesst HC La Chaux-de-Fonds zum Sieg: Der HC La Chaux-de-Fonds gewinnt erst im Penalty-Schiessen gegen die GCK Lions. Timothy Coffman erzielt während dem Spiel zwei Tore und verwertet später noch einen Penalty.
  • Dario Wüthrich schiesst EVZ Academy zum Sieg: Dario Wüthrich schiesst die EVZ Academy zum Sieg über den HC Sierre. Zunächst liefert er den Assist zum 1:1-Ausgleich und im Schlussdrittel schiesst er das Game-Winning-Goal zum 3:2-Erfolg.

Daniel Gerber

Die Eishalle Deutweg in Winterthur (Bild: Wikipedia/Fundriver/CC-Lizenz).
Related Posts