La Chaux-de-Fonds punktet 20mal in Serie – Lakers Corsin Casutt im Team der Runde

Der HC La Chaux-de-Fonds hat die Lizenz zum Punkten: Zum 20. Mal in Serie – in jedem Qualifikationsspiel, sind die Romands zu mindestens einem Punkt gekommen. Beim 3:2-Sieg über Visp kommt das Team aus dem Neuenburger Jura gleich zu drei Zählern.

Verfolger Langenthal gewinnt zum vierten Mal in Serie, diesmal über Hockey Thurgau mit 6:2 Treffern. Nach Verlustpunkten beträgt der Rückstand auf den ersten Rang nur vier Zähler.

Der EHC Olten gibt sich gegen die Ticino Rockets keine Blösse, das gemeinsame Farmteam von Ambri und Lugano wird mit 6:3 abgefertigt. Die Tessiner wendeten einen frühen Rückstand mit zwei Power-Play-Toren (in doppelter und einfacher Unterzahl) mit einem Doppelschlag innerhalb von 80 Sekunden. Noch im Startdrittel wendeten die Dreitannenstädter den Rückstand in weniger als drei Minuten zu einer erneuten Führung, die bis zum Schluss stand hielt.

Die Rapperswil-Jona Lakers sorgen dafür, dass die vier ersten Teams geschlossen siegen: Mit einem 4:1-Erfolg über den EHC Winterthur bleiben die St. Galler in Lauerstellung.

Diego Schwarzenbach

(EHC Olten)

200px-Logo_EHC_Olten.svg

Jeff Campbell

(SC Langenthal)

Logo_SC_Langenthal

Corsin Casutt

(Rapperswil-Jona Lakers)

scrj-lakers

     
Rajan Sataric

(Rapperswil-Jona Lakers)

scrj-lakers

  Cyrill Aeschlimann

(EHC Olten)

200px-Logo_EHC_Olten.svg

     
  Remo Giovannini

(HC La Chaux-de-Fonds)

234px-Logo_HC_La_Chaux-de-Fonds.svg

 

 

Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.