SC Kriens mit zweitem Auswärtsstreich

Der SC Kriens liefert im zweiten Auswärtsspiel seinen zweiten Streich: Nico Siegrist und Olivier Kleiner treffen zum 2:0-Erfolg für den Liganeuling. Dies nachdem die Luzerner bereits beim aktuellen Leader Lausanne auswärts im Waadtland einen Punkt holen konnten. Der SCK liegt damit mit vier Punkten auf dem siebten Rang.

Der FC Wil schockt Aufstiegsaspiranten Servette: Bereits nach 15 Minuten brachte Magnus Breitenmoser die Ostschweizer in Führung, doch weit in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit sorgte Anthony Sauthier für den Ausgleich. Doch Silvano Schäppi  sorgte für die erneute Führung für die St. Galler, welche seine Mannschaft nicht mehr preisgab.

Gleich in der ersten Minute bringt Gabriel Isik den FC Winterthur auswärts beim FC Rapperswil-Jona in Führung und nur wenige Minuten später FCRJ-Mann Simon Rohrbach als letztes am Ball beim 2:0 für den Gegner. Mit Ousmane Doumbia und Taulant Seferi erhöhen zwei FCW-Einwechselspieler für das Team aus der sechstgrössten Stadt der Schweiz.

Bis in die 79. Minute hat der Lausanne HC einen 5:0-Vorsprung gegen das Team aus dem Kanton Tessin aufgebaut. Erst dann gelang dem FC Chiasso der Ehrentreffer zum 1:5.

Der FC Schaffhausen setzt sich im Duell gegen den FC Vaduz gleich mit 4:1-Toren durch, dabei zeichnet sich Miguel Gastromann als Doppeltorschütze aus. Zudem treffen Karim Barry und Valentino Pugliese. Dazwischen führt Mohamed Coulibaly das Team aus Liechtenstein auf 1:3 heran.

Die IGP-Arena des FC Wil (Bild: Wikipedia/Rocky187).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.