Markus Neumayr führt FC Aarau zum Sieg – GC zurück auf Rang 2

Markus Neumayr liefert beim 2:0-Sieg des FC Aarau ein Tor und eine Flanke, die zu einem Eigentor des Gegners führt. Denis Simani schiesst den FC Vaduz zum Sieg. Und GC ist zurück auf Rang 2. Ein paar Facts im Round-up zur Runde:

  • Markus Neumayr führt FC Aarau zum Sieg: Markus Neumayr führt den FC Aarau zum 2:0-Erfolg über Aufsteiger Stade Lausanne. In der zweiten Halbzeit trifft er zunächst vom Elfmeterpunkt und leitet später den zweiten Treffer für sein Team (die durch ein Eigentor fällt) mittels einer Flanke ein.
  • Seit vier und sechs Runden ungeschlagen: Der FC Schaffhausen kann sich in Richtung Mittelfeld orientieren – seit vier Spieltagen sind die Ostschweizer ungeschlagen. Durch einen Treffer von Gaëtan Missi Mezu geht der FCS früh in Führung, später gelingt Davide Callà das Tor zum 1:1-Ausgleich und Schlussstand für den FC Winterthur, der gar seit sechs Runden ungeschlagen ist.
  • Denis Simani trifft doppelt: Denis Simani sorgt für die Wende für den FC Vaduz gegen den FC Wil: Die St. Galler hatten zunächst zweimal geführt, ehe Denis Simani die Tore zum 2:2 und 3:2 erzielt. Zuletzt gewinnt der FC Vaduz mit 4:2-Toren.
  • Siebter Saisonsieg: Durch ein Tor kurz vor und kurz nach der Pause kommt Absteiger GC zum siebten Saisonsieg. Durch die Pleite des FC Wil sind die Grashoppers zurück auf Rang 2.
  • Schlusslicht zeigt Leader den Meister: Ein Lebenszeichen seitens des FC Chiasso. Das Schlusslicht aus dem Tessin ringt auf dem eigenen Rasen Leader Lausanne-Sport mit 3:2-Toren nieder.
Markus Neumayr (Bild: Presse FC Aarau).
Related Posts